Durch die Auerklamm zum Brandsee (Ötztal)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 17.62km
Gehzeit: 08:24h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

Dort wo die Ötztaler Ache in den Inn mündet, ist in der Nähe der Ort Ötztal-Bahnhof, den unsere Wanderung streifen wird. Unser Start ist an der Ötztaler Ache der Ort Ambach mit Ötztal-Tourismus-Information, an der Ötztalstraße (B186), auf rund 760m. Die Wanderung führt uns zum Brandsee am Amberg (1.590m), wo wir den höchsten Punkt der Runde haben.

Ötztal-Bahnhof gehört zur Gemeinde Haiming. Das Dorf ist auch ein Eingang zum Ötztal. Nach einem Besuch des Infopoints Ötztal mit interessanter Ausstellung wandern wir gen Westen durch den Wald und sind oberhalb des Nederbachs. Einige Aussichtspunkte sind hier angelegt. Wir queren den Nederbach, der hier die Auerklamm bildet, und kommen an einer kleinen Kapelle vorbei, durch die Wiesen nach Ötzerau, folgen der Straße und gelangen über die Kühtaistraße.

Durch Wiesenlandschaft mit vereinzelt Bebauung geht’s nach Schlatt, von dort nach Mühlau, erneut über die Kühtaistraße und den Nederbach. Wir mäandern durch den duftigen Wald aufwärts zum Brandsee am Amberg. Der Brandsee (auch Ambergersee genannt) ist von sumpfigen Wiesen umgeben und ein Moorsee. Teils sind Bohlenwege herum und man kann sich am See ein Weilchen niederlassen. Ein interessanter Ort. Im dunklen Wasser spiegelt sich bei klarer Sicht auch der Acherkogel.

Mit Waldbegleitung federt es sich talwärts, durch die kleine Siedlung Larchet, über den Scharmesbach, steiler abwärts an den Rand von Ötztal-Bahnhof, mit dem Bach Gießen und der Bundesstraße (B171), mit Industriegebiet linkerhand.

Auf dem weiteren Weg durch den Wald und mit MTB-Trails streifen wir auch einen der im Ötztal denkmalgeschützten Kalkbrenneröfen. Die Tradition des Kalkbrennens in der Region geht auf den Tschirgant-Bergsturz vor 3.000 Jahren zurück. In der Landschaft war jede Menge Karbonatgestein, Kieferwälder entstanden und so hatte man genügend Brennholz für den Vorgang.

Wir queren die Ötztalstraße hinter einem Einkaufszentrum. Wandern mit der Ötztaler Ache und kommen durch Brunau mit seiner kleinen Ortskapelle (19. Jahrhundert) nach Ambach zurück.

Bildnachweis: Von Haeferl [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.63km
Gehzeit:
02:47h

Bei dieser Wanderung erlebt man das wilde Wasser der Ötztaler Ache im Kontrast zum stillen Wasser des Piburger Sees. Schon am Beginn der Rundwanderung...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.57km
Gehzeit:
02:34h

Bei Oetz in den Ötztaler Alpen und im Schatten des Skigebiets Hochoetz liegt westlich der Ötztaler Ache Piburg und der Bergsee Piburger See. Der...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
16.37km
Gehzeit:
05:44h

Die Gemeinde Roppen gehört zum Bezirk Imst. Roppen liegt direkt am Inn, zwischen den Mündungen der Pitze (westlich) und der Ötztaler Ache (östlich)...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Ötztal (Inn)Ötztal-Bahnhof (Haiming)Haiming (Tirol)Schlatt (Oetz)OetzMühlau (Oetz)Brandsee (Oetz)Amberg (Stubaier Alpen)Brunau (Haiming)AuerklammNederbachtal (Ötztaler Ache)Ötzerau (Oetz)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt