Durch den Raitenbucher Forst


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.06km
Gehzeit: 02:31h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Was wie ein Menü klingt, wird eine hübsche Wanderrunde im Naturpark Altmühltal. Der Ort Rothenstein liegt an der B13, die gen Nordwesten nach Weißenburg führt und gen Südosten nach Eichstätt. Rothenstein gehört zur großen Kreisstadt Weißenburg.

Die Ortsgeschichte von Rothenstein beginnt sogar erst mit dem Bau der Strecke zwischen Weißenburg und Eichstätt, nach 1766. Aber auch vorher waren hier schon Menschen. Davon zeugen Grabhügel der Bronze- und Hallstattzeit. Die Runde wird etwa halberwegs jeweils durch Feldflur und Wald erfolgen. Wir starten etwas nördlich vom Ort im Laubenthal bei einer Pizzeria.

Wir wandern gegen die Uhr, an einem Recycling-Areal vorbei in das ca. 20,5ha kleine Naturschutzgebiet Eichen-Hainbuchenwald Laubenbuch bei Rothenstein. Das NSG erfreut sich sogar eines 3km langen Walderlebnispfades. Man kann die Form eines Mittelwaldes entdecken. Bei der historischen Bewirtschaftungsform wurden zwei Nutzungen kombiniert. Starke Eichen wurden zur Holzgewinnung gebraucht, die Hainbuchen als Unterholz eingebracht. Das förderte den Wuchs der Eichen. Eicheln wurde zur Schweinemast verwendet und die Hainbuchen als Brennholz.

Der Laubenbuch ist Teil des Raitenbucher Forsts, durch den wir weiterwandern. Der Wald ist geologisch und geschichtlich bestückt. Man findet Höhlen und Grabhügel. Wir kommen zum offen gelassenen Eisenerz-Grubengebiet der Grubschwart, wo ein Montanlehrpfad für geistige Erhellung sorgt. So ganz genau ist allerdings nicht erforscht, wann der Erzabbau hier begann, vermutlich schon 500 Jahre vor unserer Jahreszählung. Ringsrum sind Bestattungsplätze dieser Zeit, die auch darauf hindeuten. Man sieht Pingen, verschlossene Schächte.

Der interessante Lehrpfad an der Grubschwart misst 3,5km und wurde vom fränkischen multitalentierten Musiker Arthus Rosenbauer angeregt, der der Bergwerksgeschichte im Altmühltal nachgegangen ist.

Beim Blindstollen haben wir mit etwa 595m den höchsten Punkt der Runde. Nach dem Pfad durch die Bergbaugeschichte wandern wir in einem Bogen mit Wald, Waldrand und Feldflur zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von Derzno [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
23.1km
Gehzeit:
05:45h

Südöstlich von Weißenburg, das eine herausragend beeindruckende Altstadt hat, wandern wir durch das schöne Laubental, ein langgestrecktes Trockental...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.01km
Gehzeit:
04:29h

Im Naturpark Altmühltal wandern wir eine Runde zum Schneckenhaus Gottes, wie der Gunthildisweg sich bisweilen auch beschreibt, da er zur Kapelle...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.04km
Gehzeit:
01:16h

Diese kleine Waldrunde im Naturpark Altmühltal eignet sich für die ganze Familie, denn auch Kinder haben ihren Spaß. Beim Balancieren über einen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Naturpark AltmühltalRothenstein (Weißenburg)Weißenburg in BayernLaubenthal (Weißenburg)Laubenbuch (Rothenstein)Raitenbucher ForstGrubschwart
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt