Duisburger Hafenrunde


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 17.42km
Gehzeit: 03:52h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 28
Höhenprofil und Infos

Wasserwege, Rad-Wanderwege, Verkehrswege, Wege durch die Ruhrromantik, mit allem, was dazu gehört – und dazu gehört definitiv auch Toleranz gegenüber Passagen mit Hallen.

Am umgestalteten Hafen hat sich Duisburg so richtig ins Zeug gelegt: Strukturwandel, der gut ausschaut, dennoch Zeit braucht, damit attraktives Leben spürbar wird. Es „riecht“ irgendwie noch neu, wenngleich die Umstrukturierung des Innenhafens in den 1990ern begann. Gebaut wird immer mal wieder und Bäume müssen erstmal wurzeln.

Start ist beim Museum Küppersmühle am Innenhafen: Moderne Kunst im Backstein aus dem 19. Jahrhundert. Wir genießen das Flair am Innenhafen, vorbei am Explorado Kindermuseum, mit Blick auf die gleichförmigen Business-Gebäude gegenüber, kommen zur Kurve im Holzhafen, mit geschichtlicher Info.

Wir erliegen dem morbiden Charme vom Garten der Erinnerung, dem Altstadtpark, wo neue Struktur frühere Substanz aufgreift. Bewusst wurden Relikte der einstigen Lagerhallen integriert. Abriss wird zum Steingarten, Weizenanbau erinnert an den „Brotkorb des Ruhrgebiets“, die gesamte Anlage ist durchkomponiert und erlebenswert. Gegenüber sind die „Five Boats“. Herüber kämen wir über die interessante fast 80m lange Buckelbrücke. Sie ist die einzige Stahlbrücke der Welt, die einen Buckel machen kann. Bis zu 8m hebt der Seilmechanismus die Elemente der Gelenkkette an.

Auf unserer Innenhafen-Seite liegt das Kultur- und Stadthistorische Museum Duisburg, dahinter ist der Karmelplatz mit der Karmelkirche und dahinter die Salvatorkirche, deren Turm rausragt. Man kann einen Abstecher zum spätgotischen Bauwerk am Alten Markt nebst Rathaus machen. Wir kommen zur Schwanentorbrücke und zum Marientor.

Aus dem Innenhafen wird Außenhafen, wir wechseln die Seite und wandern am Parallelhafen längs. Wasser und wir laufen dem Rhein in den Arm, wo sich Neuenkamp reinschmiegt. Durch die Rheinwiesen kommen wir zur A40 mit Rheinbrücke. Wenn wir die Rheinseite und das Verkehrshindernis überwunden haben, geht’s mit Industrie weiter, das Rheinufer zur rechten Seite, Essemberg und Homberg zur linken.

Mit der Friedrich-Ebert-Brücke wechseln wir wieder die Ufer und kommen in der Anlage Mühlenweide aus. Gen Norden sehen wir den Eisenbahnhafen, südlich ist die Mercatorinsel am Hafenmund des Vinckekanals, dahinter liegt von uns aus gesehen der Hafenkanal und dahinter mündet die Ruhr in den Rhein. Das Rheinorange weist als weithin sichtbare Landmarke darauf hin.

Wir wandern zwischen Hafenmund und Ruhrort, kommen zum Schiff Oscar Huber mit Binnenschifffahrtsmuseum. Das Räderboot zog von 1922 bis in die 1960er Jahre pro Tour bis zu sieben antriebslose Kähne. Wir sehen auch einen Eimerkettendampfbagger der die Fahrrinne freihielt und ein Kranschiff als Kohledepot.

Mit der Krausstraße geht’s am Kanal lang. Mit der Ruhrorter Straße queren wir den Vinckekanal, dann den Hafenkanal, halten uns links, wandern zwischen Hafenkanal und Ruhr durch Wasserbau, sehen die Ruhrschleuse Duisburg, Industriehallen, Straßenrandbegrünung, Schleuse Duisburg-Meiderich, kommen unter der A 59 durch, nehmen die Brücke über den Verbindungskanal mit Aussicht, schlagen einen Haken mit Wiesenfläche und kleinem Wäldchen.

Über die Aakerfährbrücke queren wir die Ruhr, werden unter der A40 durch geschickt, kommen zwischen Kleingärten, Sportanlagen ums Kreuz Duisburg herum, nehmen noch eine Portion Gleisanlagen mit und „Heureka“, sind wieder im Innenhafen.

Bildnachweis: Von Gerd Fahrenhorst [CC BY 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.77km
Gehzeit:
03:06h

Stadtwandern liegt im Trend. Denn erstens gilt: Bewegung ist immer gut, egal wo. Und zweitens kann man bei einer Stadtwanderung viele spannende Dinge...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
88.36km
Gehzeit:
20:21h

1988, zum 75jährigen Jubliäum der Abteilung Duisburg des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) wurde der Duisburger Rundwanderweg eröffnet. Duisburg...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.12km
Gehzeit:
01:12h

Ruhrort ist ein rechtsrheinischer Stadtteil von Duisburg, der sich in den letzten Jahren zu einem Wohn- und Treffpunkt entwickelt hat, beinahe maritim....

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
SchwanentorbrückeRheintalParallelhafen DuisburgVinckekanalRuhrort (Duisburg)AakerfährbrückeMuseumsschiff Oscar HuberMercatorinsel
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt