Drachensee-Rundwanderung (Furth im Wald)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 14 Min.
Höhenmeter ca. ↑176m  ↓176m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Furth im Wald wird scharf bewacht, vom Drachensee. Der Drachensee staut den Chamb auf. Der Chamb ist ein 51km langer Zufluss zum Regen bei Cham. Seine Quelle ist in Tschechien. Wir umrunden heute den 158ha großen Drachensee östlich von Furth im Wald.

Der Name Drachensee rührt vom ältesten Volksschauspiel Deutschlands, dem Further Drachenstich, wo es um die Tötung eines Drachen geht. Kurzer Einblick in die Sage: Historischer Hintergrund sind die Hussitenkriege, jene reformatorische und revolutionäre Bewegungen in Böhmen, die sich nach der Verbrennung des reformatorischen Theologen Jan Hus ereigneten. Die Hussiten kämpften gegen die böhmischen Könige und die katholische Kirche. Man verlor. Der Drache steht für die Kriegsschrecken und Drachentöter Udo rettet mit dem Stich seine geliebte Maria. Die Drachenstichfestspiele finden jährlich im August statt.

Wir starten vom Parkplatz Freizeitufer Drachensee, nahe einem Café und einem Bootsanleger. Der Drachensee ist in Zonen angelegt: Freizeit- und Ökozone, beide getrennt durch eine künstliche Inselkette. Es gibt eine Seebühne, eine begehbare Drachenskulptur, man darf Segeln und Bootfahren und im Bereich Naturerlebniszone gibt es Umweltbildung beispielsweise. Wandern, Walken und Radfahren rund um den See geht auch.

Uns führt die Wanderung mit dem Uhrzeiger in Ufernähe um den Drachensee. Zunächst zum Kunstwerk „Mythos Drache“. Wer sich in den Hals des Stählernen Drachen wagt, kommt auf eine Aussichtsplattform mit Seeblick. Benachbart ist die Seebühne.

Wir umrunden das nordwestliche Ufer, kommen durch Seuchau am Café Mühle vorbei, streifen durch Kulturlandschaft, sehen Ansiedlung und haben Aussichtspunkte zur Vogelbeobachtung. Wir queren den Danglesbach und kommen zum hölzernen Drachsensee-Aussichtsturm bei Kleinaign, wo wir den höchsten Punkt der Wanderung erreichen. 

Wir spazieren durch Kleinaign und sind nun in gebührendem Abstand zur am südlichen Ende gelegene Ökozone Drachensee, mit Feuchtgebieten und Lebensraum schützenswerter Arten. Durch diese Ökozone mäandert der Chamb. Weiter wandern wir durch abwechslungsreiche Landschaft, via dem Sträßchen Blätterberg, zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von Kleines Einhorn [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort