Diedamskopf: Aufstieg ab der Mittelstation


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 11 Min.
Höhenmeter ca. ↑506m  ↓275m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Diedamskopf (2.090m) ist der Hausberg von Schoppernau, einem bekannten Wintersportort in Vorarlberg. Man kann natürlich vom Tal aus auf den Diedamskopf wandern, doch das macht aus einem Ausflug gleich eine anstrengende Tagestour. Eine schöne Alternative ist diese Strecke, bei der wir die Diedamskopf-Bergbahn nutzen.

Die gute Nachricht für Urlauber im Bregenzerwald: Wer als Tourist außerhalb der Skisaison (also zwischen Mai und Oktober) länger als 3 Tage im Bregenzerwald logiert, erhält die Bregenzerwald Gäste-Card und mit der ist die Nutzung der Bergbahnen kostenfrei. Ansonsten muss man für die Tour den Ticketpreis für die Seilbahn mit kalkulieren.

Wir parken an der Talstation der Diedamskopfsbahn und fahren mit der Achtergondel hinauf zur Mittelstation. Hier wandern wir los. Auf einem gut zu gehenden Wanderweg halten wir uns nach Osten zur Panoramabahn und biegen auf Höhe dieses Sessellifts nach rechts. Es geht zur Breitenalpe.

An der Breitenalpe gehen wir eine Spitzkehre und wandern jetzt hinauf auf den Diedamskopf. Der Weg wird schmaler, ist aber immer noch gut zu wandern und kann problemlos auch mit kleineren Kindern gewandert werden. Herrliche Aussichten verkürzen das Wandervergnügen und ruckzuck stehen wir auf dem Gipfel und können vom Gipfelkreuz den Blick schweifen lassen.

Rund 300 Gipfel der Allgäuer- und Lechtaler Alpen, dem Lechquellen-Gebiet, dem Rätikon und des Säntis bieten ein ungestörtes 360-Grad-Panorama. Auch der Bodensee liegt im Sichtbereich. So viel zu sehen, wie am Diedamskopf gibt es selten.

Vom Gipfelkreuz aus wandern wir nun ein kleines Stück hinab zum Panoramarestaurant Diedamskopf. Hier erwarten uns Brettljause, Schnitzel und Kaiserschmarren - und ein kaltes Zitronen-Soda oder Radler. Von der Aussichtsterrasse am Panoramarestaurant hat man einen wunderbaren Blick über die Ostalpen und kann die Wanderung schön ausklingen lassen. Mit der Bergbahn schweben wir am Ende wieder gemütlich ins Tal.

Vgwort