Burgruine Hohenstein (Rundtour bei Oberhaslach)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 14.3km
Gehzeit: 04:09h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 3
Höhenprofil und Infos

Zwischen der bei Wanderern beliebten Tour zu den Burgen Nideck, die bereits den Gebrüdern Grimm eine Geschichte lieferte, und dem Wasserfall Nideck, sowie den Ortschaften Ober- und Unterhaslach wandern wir heute eine waldreiche Runde mit La Hasel in den Vogesen und Château Hohenstein, einer Burgruine auf rund 440m. Die steht am Westhang des Großen Ringelbergs in einer kleinen Reihe mit den Burgresten von Klein- und Groß-Ringelstein.

Zwei Anstiege stehen auf dem Plan. Überwiegend Wald wird es geben, soweit man schaut. Start ist an der Hasel (misst rund 14,5km), gegenüber dem Campingplatz Le Luttenbach-Oberhaslach an der D218.

Der Luttenbach fließt hier der Hasel zu und wir werden rund 2,4km gegen den Luttenbachlauf hinauf zum Étang du Kasperlehep wandern. Gegenüber dem Club Vosgien kommen wir in den Wald. Sehr schon ist die Cascade des Luttenbachs, der sich kurzerhand über Felsen fallen lässt. Der Teich Kasperlehep ist bei unserem Besuch sehr grün.

Wir drehen quasi um und wandern gen Süden, kommen von rund 580m hinab auf 296m, an die D218, die nach Oberhalslach führt. Auf dem Weg liegt die Ruine des Château de Hohenstein. Die Burgruine Hohenstein geht auf das 13 Jahrhundert zurück. Ihre Zeit währte nicht lange. Schon 1338 wurde die Burg geschleift und verfiel. Eine Besonderheit der Burg war der komplett ausgemauerte Bergfried. Man fand einige sogenannte Blidenkugeln, die beispielsweise bei einem Gasthof nah der Ruine den Giebel schmücken.

Eine Form des Katapults war im Mittelalter die Blide (Schleuder). Das Gerät war groß und recht präzise, die schweren Kugeln waren aus Stein. Man fand Blidenkugeln von 11,5 bis 85,5kg. Nach einigen Treppenstufen hat man einen tollen Blick vom Burgfelsen. Hier im Wald zwischen Burg Hohenstein und Oberhaslach findet sich auch ein Skulpturenpfad, von dem wir ein kleines Stück erleben und vielleicht das grüne Zelt im Wald sehen.

Wir queren die D218 und wandern die Route Forrestiér du Weinbaechel, hinauf zum Wildbergsattel (Col du Wildberg), einer Wanderkreuzung auf 637m. Nachdem der höchste Tourenpunkt überschritten ist, sind es lediglich knappe 4km bis um Ausgangsort.

Bildnachweis: Von Francois Schnell [CC BY 2.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.17km
Gehzeit:
04:35h

Wir besuchen heute das Château du Nideck und den Wasserfall Nideck. Die Kulisse ist filmreif. Über eine steile Treppe kann man die Burg auf rund...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.26km
Gehzeit:
05:04h

In den nördlichen Vogesen erhebt sich der Schneeberg aus Sandstein von 961m. Der wird übertroffen vom 967m hohen Baerenberg und wir werden beide...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.15km
Gehzeit:
01:58h

Man könnte meinen, Oberhaslach und Niederhaslach seien zwei Teile von ein und dem gleichen. Ist es aber nicht. Beides sind Gemeinden, auch wenn sie...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Haseltal (Bruche)OberhaslachLuttenbachtal (Hasel)Étang du KasperlehepCol du Wildberg
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt