Burg Hohenzollern Rundwanderung


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 5.79km
Gehzeit: 01:45h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 50
Höhenprofil und Infos

Der Zoller, heißt es kurz, wenn von der Burg und dem Berg Hohenzollern (855m) die Rede ist. Wir wandern heute zum Herzstück im Land der Hohenzollern, zur Burg, die 1867 zum dritten Mal erbaut wurde, zuletzt unter König Wilhelm I. von Preußen (1797-1888), dem ersten deutschen Kaiser (1871). Die adelige Dynastie der Hohenzollern ist rund 1.000 Jahre alt.

Vom Parkplatz vor den Burg-Parkplätzen geht’s los und gleich hinauf. Die erste Burg des Geschlechts der Hohenzollern, die Kaiser und Könige stellen sollte, entstand im 11. Jahrhundert. Sie erhebt sich auf dem Berg Hohenzollern in der Gemeinde Bisingen und deren Ortsteil Zimmern. Der 855m messende Hohenzollern ist ein Zeugenberg und dem Trauf der Schwäbischen Alp vorgelagert.

Die zweite Burg entstand im 15. Jahrhundert und wurde im Dreißigjährigen Krieg eingenommen und besetzt, wenngleich sie damals schon eine ausgebaute Festung war. 1634 kapitulierte die Burg wegen der andauernden schlechten Versorgungslage, die zollerische Besatzung zog ab, gab aber nicht auf und rund ein Jahr drauf waren die Kaiserlichen wieder da. Doch Ruhe kehrte nicht ein. Es folgte der Österreichische Erbfolgekrieg mit französischer Truppen-Besatzung, dann wieder Österreich und ab 1798 verfielt die Burg mit dem Abzug der Österreicher. Die St. Michaelskapelle war noch erhalten.

Friedrich Wilhelm IV. wollte die Stammburg seiner Ahnen nicht so verfallen sehen und ließ eine dritte Burg neu aufbauen. Hier wuchsen Steine auf Stein zu einer Anlage aus Befestigung, Schloss, Kapellen und Burggarten. Der Eintritt in diesen königlich-fürstlichen Ort der Geschichte ist das Erlebnis wert! Man bekommt viel geboten. St. Michaels-Kapelle, sechs Türme, Kasematten, Kanone, Basteien, Christuskapelle, Burggarten, Café und Aussichten satt, zum Zellerhorn, Feldberg oder bis nach Stuttgart. Die Burg ist nach wie vor im Besitz derer von Hohenzollern.

Durch Wald wandern wir mit Eindrücken randvoll und kommen zum kleinen Friedhof mit Wallfahrtskirchlein Maria Zell (15. Jahrhundert). Wir queren den Zellerbach, kommen an Rast- und Parkmöglichkeiten der Boller Wasen vorbei, durchwandern Wiesen mit Streuobst, queren bei Boll den Zellerbach erneut und wandern mit Wiesen und Bäumen wieder in den Wald und kommen zum Ausgangspunkt.

Bildnachweis: Von Calips [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.9km
Gehzeit:
01:38h

Diese kleine feine Runde um Zimmern hat alles, was man sich im Land der Hohenzollern wünschen kann, es wird kaiserlich, historisch am Fuße der zum...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.97km
Gehzeit:
04:15h

Die Stammburg der Hohenzollern ist das Wahrzeichen des Zollernalbkreises. Die Familiendynastie der Hohenzollern wird erstmalig 1061 genannt. Die Burg...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.38km
Gehzeit:
01:53h

Albstadt im Zollernalbkreis hat nicht nur sieben Traufgänge als Premiumwanderwege angelegt, die rund durch das Jahr landschaftlich reizvoll sind,...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Burg HohenzollernBisingenBoller WasenBoll (Hechingen)Hechingen
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt