Betteleichenweg (Nationalpark Hainich)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 11.76km
Gehzeit: 02:54h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Wir beginnen die Wanderung am Nationalparkzentrum Kammerforst. Das befindet sich im sogenannten Obergut, einem Fachwerkbau aus dem 16. Jahrhundert. Hier wird die Ausstellung „Wald im Wandel“ gezeigt, die einen Besuch lohnt. Hier treffen Wanderer auch immer einen Ranger an, der auf alle Fragen rund um den Nationalpark eine Antwort weiß.

Wir gehen nach rechts in die Reckenbühler Straße bis zu deren Ende. Wir halten uns links und wandern entlang eines Lärchenwäldchens in den Bechstedter Grund, der seinen Namen nach der schon 1506 wüst gefallenen Dorfstelle Bechstedt östlich von Kammerforst hat.

Jetzt wandern wir in den Wald hinein und kommen so in das Gebiet, das als Nationalpark Hainich geschützt ist. Der Nationalpark Hainich wurde 2011 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes Buchenurwälder und Alte Buchenwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas.

Das Waldbild verändert sich kaum merklich vom Buchenwald zum Schluchtwald, geprägt von Esche und Ahorn. Schluchtwälder sind bezeichnend für die vielen Trockentäler des Hainich, die nur wenige Tage im Jahr Wasser führen. In der Baumschicht haben Eschen und Ahorne die Buche abgelöst. Entlang des Thamsbrücker Grunds sind Grenzsteine zu sehen. Dann kommen wir zur Betteleiche, Namensgeber dieser Wandertour im Nationalpark.

Um die Betteleiche im Hainich rankt sich eine Sage: Früher legten Einheimische und Vorbeireisende Spenden und Bittzettel für die Mönche der Klause am Ihlefeld an dieser Eiche nieder. Um die Gaben vor dem Wetter zu schützen, schlugen die Mönche eine kastenförmige Aushöhlung in den Stamm des Baumes. Durch fortschreitende Verwitterung erhielt die mittlerweile rund 800 Jahre alte Eiche langsam ihre Gestalt.

An der Betteleiche stoßen wir auf den Rennstieg, dem wir nach links zum Ihlefelder Kreuz folgen. Das Ihlefelder Kreuz, das älteste Flurdenkmal im Hainich, erinnert an einen Jagdunfall mit einem Braunbären. Die auf der Vorderseite des Steins erkennbare Szene zeigt einen vom Schrecken erstarrten Jäger mit einem Jagdspieß in der Hand, der von einem auf den Hinterpfoten stehenden Bären angesprungen und niedergeworfen wird.

Wir gehen weiter zu Eisernen Hand, einer historischen Wegkreuzung. Die Eiserne Hand wird im Langensalzaer Amtsbuch schon 1554 erwähnt. Die eigenwillig gebogenen Finger des geschmiedeten Kunstwerkes weisen auf verschiedene Orte in und um den Hainich hin.

Wir kommen hinaus aus dem Wald und wandern weiter zum Wanderparkplatz Zollgarten. Vom Parkplatz kann man einen beeindruckenden Blick über das Thüringer Becken genießen. Eine gepflasterte Straße führt wieder zurück nach Kammerforst.

Bildnachweis: Von Metilsteiner [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
16.52km
Gehzeit:
03:55h

Diese Wanderung entführt Sie in den geschlossenen Buchenwald des Nationalparks Hainich. Dabei besteht die Tour aus mehreren Rundwanderwegen wie dem...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.48km
Gehzeit:
02:35h

Nein, Saugrabenweg ist zunächst kein Name, der sich nach einer schönen Wanderung anhört. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, kann allerdings...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
132.04km
Gehzeit:
32:05h

Der Hainich ist ein bewaldeter Höhenrücken im Nordwesten Thüringens. Der südliche Teil ist als Nationalpark Hainich besonders geschützt und bildet...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Nationalpark HainichNationalparkzentrum KammerforstBechstedter GrundKammerforst (Thüringen)Thamsbrücker GrundBetteleiche (Hainich)Ihlefelder KreuzEiserne Hand (Hainich)Parkplatz am Zollgarten
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt