Bergkristallhütte: Rundwanderung ab Au (Vorarlberg)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 25 Min.
Höhenmeter ca. ↑549m  ↓549m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Bergkristallhütte bei Au im Bregenzerwald ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier wollen wir heute hin und starten dafür am Tourismusbüro Au. Hier gibt’s auch Parkplätze und die örtliche Buslinie hat einen Haltepunkt (die Busfahrten sind für Urlauber mit mehr als 3 Übernachtungen dank Gästekarte gratis).

Wir wandern vom Tourismusbüro Au aus nach rechts und kommen dann an der Faschinastraße auf einen Feldweg, dem wir bergan folgen. Wir kreuzen den Grunholzlift und erreichen dann den Wald. Vom Waldrand aus genießen wir den Blick auf Au.

Jetzt geht es durch den Wald und wir genießen mitten im Sommer die angenehme Frische. Der Weg ist breit, aber trotzdem schön zu gehen. Wir kommen vorbei an den Goldlachenalpe, lassen die Brendleralpe rechts liegen und wandern auf direktem Weg zur Bergkristallhütte im Dürrenbachtal.

Die Bergkristallhütte steht auf rund 1.250 Metern Höhe am Fuße des Zitterklapfens 2.403m. Der bildet natürlich eine beeindruckende Kulisse für uns, die umgeben vom entspannt vor sich hin bimmelnden Weidevieh eine zünftige Jause bestellen. Die Bergkristallhütte gehört zum Bodenvorsäß, einer bäuerlichen Siedlung mit Kapelle, die zu den größten Sennvorsäßen des Bregenzerwalds zählt. 

Die Vorsäßen sind Teil der traditionellen landwirtschaftlichen Dreistufenwirtschaft im Bregenzerwald: Im Winter ist das Vieh im Tal, im Frühjahr geht’s hinauf auf die Vorsäße (auch Maisäße genannt) auf rund 1.500 Meter und im Sommer dann auf Hochalm. Seit 2011 gehört die Dreistufenwirtschaft im Bregenzerwald zum Immateriellen Kulturerbe, wie es die UNESCO deklariert, auf der Österreichliste (Nationales Kulturgut). Sie zeichnet sich durch ihre besondere Eigenständigkeit innerhalb Österreich aus. Die Herkunft dieser Wirtschaftsform geht auf die schweizerischen Walser zurück.

Für den Rückweg folgen wir dem Dürrenbach, der sich hinab ins Tal der Bregenzer Ach schlängelt. Da wollen wir auch hin, weshalb wir uns kaum verlaufen können. Am Campingplatz Austria treffen wir auf die Bregenzer Ach, dem wichtigsten Fluss im Bregenzerwald. Wir folgen der Bregenzer Ach abwärts, bis wir schließlich wieder zum Gemeindeamt mit dem Tourismus-Büro kommen.

Vgwort