Baropturm-Runde (ab Großgölitz)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.13km
Gehzeit: 02:49h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Auf unserer „Berg- und Tal-Wanderung“, erleben wir im Tal Großgölitz, aufwärts den Steiger (502m) mit Baropturm, Aussicht vom Fröbelblick, im Tal Keilhau, Wirkungsstädte des Pädagogen Fröbel, aufwärts den Wald mit Kirschberg (461m), waldreich abwärts nach Großgölitz.

Am östlichen Ortsrand von Großgölitz parken wir, wandern von 342m ansteigend auf rund 470m, die ersten 900m werden auch die letzten sein. Die Runde öffnet sich, wir halten uns rechts, immer höher bis auf rund 490m. Wir sind hier am Steiger mit dem Baropturm, 1878 fertig gemauert und mit Zinnen bekrönt. Er wurde von Schülern zu Ehren des Lehrers Johannes Arnold Barop zum 50. Dienstjubiläum 1876 initiiert. Man hat einen wunderbaren Blick über den Thüringer Wald, das Schiefergebirge sowie die Ilm-Saale Region.

Weiter geht’s auf pädagogischen Spuren, möchte man sagen. Friedrich Fröbel war hier. Der Pädagoge und Pestalozzi-Schüler eröffnete in Keilhau 1817 eine Schule, die es noch heute gibt. Und beim Fröbelblick, der wirklich klasse ist, soll er gar das Wort „Kindergarten“ geprägt haben. Spielegleich kommt einem dann auch das Denkmal aus Würfel, Walze und Kugel vor.

Es geht ins Ilmtal hinab an die Schaalbach-Quelle. Der Schaalbach fließt durch Keilhau, Eichfeld, Schaala und in Rudolstadt in die Saale. Wir folgen dem Schaalbach lediglich bis in die Ortsmitte von Keilhau, einem Ortsteil von Rudolstadt. Die Wehrkirche Keilhau mit mittelalterlichem Turm und späteren Veränderungen, wie der barocken Haube zum Beispiel, streifen wir und wir könnten einen Abstecher zur Fröbelschule machen, die in einem stattlichen historischen Fachwerkbau untergebracht ist. Unser Weg führt am Fröbel-Kindergarten vorbei und aus dem Ort hinaus sowie zum historischen Friedhof.

Ansteigend, mit Wald und auch in Serpentinen gelangen wir zur Rast mit Aussichtspunkt bei der Steinhütte, tatsächlich aus Steinen geschichtet, am Kirschberg (461m), mit schönem Blick ins Tal, auf Dorf und Wiesenlandschaft. 4,5km waren es bis hierher etwa. Wald wird unser vorwiegender Begleiter auf dem weiteren Weg. Wir wandern in Richtung Krähenhügel (473m) und dann durch das Pfarrholz. Nach rund 8,8km sind wir erneut auf 490m und ab da geht’s deutlich talwärts nach Großgölitz zurück. Das gehört übrigens zum Luftkurort und zur „Lavendelstadt“ Bad Blankenburg.

Bildnachweis: Von Friedrich Fröbel [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.81km
Gehzeit:
02:44h

Südlich und südöstlich von Keilhau, unserem Start und Ziel, erstreckt sich das bereits 1961 ausgewiesene, 143ha große, Naturschutzgebiet Dissau...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.94km
Gehzeit:
04:21h

Der Kurort Bad Blankenburg bezeichnet sich auch als Fröbelstadt. Hier wirkte der Vater aller Kindergärten, Friedrich Fröbel, der berühmte Schüler...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
23.69km
Gehzeit:
06:28h

Die heutige Wanderung soll als Rundwanderung im unteren Schwarzatal Lust machen auf den kompletten Panoramaweg Schwarzatal. Der Panoramaweg führt...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Großgölitz (Bad Blankenburg)Bad BlankenburgBaropturmFröbelblickSchaalbach-QuelleSchaalbachtal (Saale)Keilhau (Rudolstadt)RudolstadtSteinhütte (Keilhau)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt