Augustdorfer Rundwanderweg (Naturpark Teutoburger Wald Eggegebirge)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 20 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 27 Min.
Höhenmeter ca. ↑235m  ↓235m
Augustdorfer Rundwanderweg in der Senne

Augustdorf liegt im Norden der Senne, einer Landschaft, die zum Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge zählt. Bekannt ist der Ort durch den Truppenübungsplatz Senne und als Standort einer Bundeswehrkaserne.

Das Militär interessiert uns aber weniger als die Landschaft. Die Senne ist eine große Heidelandschaft auf sandigen Böden und zeigt ganz eigene Reize. Die Senne hat eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt. Von den etwa 5000 vorkommenden Tier- und Pflanzenarten stehen rund 900 auf der roten Liste, wie zum Beispiel die Mondraute, der Wendehals und der Trauermantel.

Wir starten am Lopshorner Weg und wandern los in südliche Richtung. Ziel ist das Furlbachtal, ein 205ha großes Naturschutzgebiet in der Senne. Namensgeber ist der 15km lange Furlbach, ein Zufluss der Ems. Das Furlbachtal ist fast vollständig bewaldet. Während am Furlbach Eichen, Buchen, Birken und Erlen wachsen, ist die Vegetation auf den Binnendünen von Kiefern geprägt. Der urwaldartige Zustand des Gebiets bietet ideale Lebensbedingungen für Vogelarten wie Schwarz- und Buntspecht, Wasseramsel, Eisvogel, Hohltaube, Waldschnepfe oder Gebirgsstelze.

Nachdem die Landstraße erneute gekreuzt wurde, schließt sich direkt das nächste Naturschutzgebiet an: das Ölbachtal mit Augustdorfer Dünenfeld. Die bis zu zwölf Meter hohen Dünenkuppen entstanden vor allem durch Windverwehungen in der Weichsel-Kaltzeit. In den Sandflächen des Dünenfeldes wachsen Sand- und Zwergstrauchheiden im Wechsel mit Kiefern, Eichen und Birken bestandenen Waldstücken.

Wir wandern weiter durch die Wistinghauser Senne. Die Wistinghauser Senne ist ein Waldgebiet mit auffallend lockerem Baumbestand. Dieses Waldbild entsteht, wenn große Pflanzenfresser in einem Gebiet leben. In der Wistinghauser Senne sind dies Pferde, Hochlandrinder und Ziegen. Weidewälder zählen zu den artenreichsten Landlebensräumen in ganz Europa.

Es geht nun entlang der Nordgrenze des Truppenübungsplatzes auf dem Sennerandweg zur Schutzhütte Sennelandschaft des Heimatvereins Augustdorf und wieder zurück nach Augustdorf zum Startpunkt unserer Senne-Rundwanderung.

Bildnachweis: Von Nikater [GFDL] via Wikimedia Commons

Vgwort