Auf den Spuren des Falkensteiner Bockerls


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 9.3km
Gehzeit: 02:13h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

„Auf den Spuren des Falkensteiner Bockerls“ ist ein Wanderweg, der dich auf die Spuren der alten Eisenbahnstrecke Regensburg-Falkenstein führt. Die Bahnstrecke war eine Nebenbahn in Bayern und 35,4 Kilometer lang. Im Jahre 1912 wurde in 5 Baulosen mit dem Bau der Strecke begonnen. Insgesamt mussten 262 Höhenmeter und bei der Wasserscheide Steigungen von 25 Promille überwunden werden. Die längste Brücke hatte eine Spannweite von 17,4 Metern und der kleinste Krümmungsdurchmesser lag bei nur 200 Metern. Stillgelegt wurde die Strecke 1984 für den Personenverkehr und 1985 für den Güterverkehr.

Die Gemeinden bauten von 1987 bis 1992 die Trasse des Falkensteiner Bockerls zu einem Wander- und Radweg um, den man heute unter dem Namen Falkenstein-Radweg kennt. Unterwegs findest du viele alte Bahnartefakte der damaligen Strecke. Für die etwa 9,3 Kilometer lange Wanderung solltest du mindestens 2:15 Stunden ohne Pausenzeiten einplanen. Auf der Strecke, die mit einer normalen Kondition gut zu schaffen ist, musst du insgesamt 139 Höhenmeter überwinden.

Start ist in Erlbach am Gasthaus Gassner in der Straße „Zum stillen Tal“. Vom Gasthaus geht es dann nach links in die Straße „Am Bahndamm“ und nach circa 300 Meter nach rechts von der Straße ab. Der Weg führt dich relativ steil bergauf in Richtung Wald. Nach einem kurzen Stück durch den Wald gehst du am Waldrand weiter und hast an dieser Stelle den höchsten Punkt mit 511 m ü. NHN deiner Wanderung erreicht.

Die nächsten 3,5 Kilometer geht es in leichten Wellen bis auf 421 m ü. NHN bergab. Dabei wanderst du durch die kleinen Dörfer Gerstenhof, Parleithen, an der kleinen Leonhardskirche vorbei und erreichst schließlich Pettenreuth. Nachdem du die B 16 überquert hast, geht es weiter durch Hinterrappendorf und wieder zurück auf die alte Bahntrasse.

Wenn du in Hauzendorf angekommen bist, kannst du von außen das Schloss Hauzendorf besichtigen. Eine den Heiligen drei Königen geweihte Kapelle befindet sich noch heute im Erdgeschoss. Die letzten 1500 Meter führen die wieder zurück zu deinem Ausgangspunkt in Erlbach.

Bildnachweis: Von Gehsport-sepp [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
16.73km
Gehzeit:
04:19h

Wir wandern durch die Gebiete der Gemeinden Bernhardswald und Wenzenbach. Dabei sind wir unterwegs durch Wald und Feldflur, es geht mit dem Gambach...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.46km
Gehzeit:
03:59h

Die Oberpfälzer Gemeinde Bernhardswald ist nordöstlich von Regensburg, mit der sie durch die B16 verbunden ist. Bernhardswald liegt im sogenannten...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.83km
Gehzeit:
02:40h

Bei dieser Runde ab Altenthann über Schönfeld mit der Burgkapelle kommen wir in den Beritt des Naturparks Oberer Bayerischer Wald, wandern durch...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
BernhardswaldErlbach (Bernhardswald)Gerstenhof (Bernhardswald)Parleithen (Bernhardswald)Pettenreuth (Bernhardswald)Hinterappendorf (Bernhardswald)Schloss HauzendorfHauzendorf (Bernhardswald)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt