Ammerbucher Gigelesweg (Früchtetrauf-Spaziergang)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 5 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 11 Min.
Höhenmeter ca. ↑105m  ↓105m
Früchtetrauf Ammerbucher Gigelesweg

Am westlichen Rand des Naturparks Schönbuch liegt Entringen, ein Ort der Gemeinde Ammerbuch. Zwischen Entringen südlich, Breitenholz nördlich und dem Schönbuchspitz (546m) liegt diese kleine Wanderung mit schönen Gigeles-Momenten. Jetzt müsst man Schwäbisch können! „Gigele“ steht für: Ausschau halten.

Wir halten Ausschau nach dem roten Apfel, unserem Wegweiser der Runde, die man in beide Richtungen gehen kann. Wir wählen gegen den Uhrzeigersinn. Start ist im recht ländlich geprägten Breitenholz, südlich der Kirche und dem Friedhof.

Wir wandern durch das Käsbachtal entlang des Käsbachs (einem 6km langen Zufluss der Ammer), Richtung Entringen, an einem ehemaligen Gipswerk vorbei sowie zum Biotop Hungerbrunnen.

Wir erleben eben diesen ländlichen Charme mit Äckern und Wiesen und, es ist ja ein Früchtetrauf: schöne Streuobstwiesen. Am Schönbuchhang sind ausgedehnte Streuobstwiesen zu sehen. Wir umgehen bei Entringen ein Steinbruchareal, in dem Gips abgebaut wurde, der per Schmalspurbahn zum Gipswerk transportiert wurde. Wir transportieren uns weiter bergauf.

Der Schönbuch im Keuperbergland ist beinahe völlig bewaldet, wurde bereits 1972 im Kerngebiet zum ersten Naturpark von Baden-Württemberg ausgewiesen und kommt auf 156 Quadratkilometer. Um genau zu sein, sind wir gerade im Naturschutzgebiet Schönbuch Westhang/Ammerbuch unterwegs. Der Hang mit den Streuobstwiesen ist ein wertvoller Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen, sozusagen ein gut gedeckter Tisch, und wurde 2000 als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Der Schönbuchspitz, östlich von uns, erhebt sich nochmal fast 100m höher, als wir es am Weg sind. Die höchste Erhebung im Schönbuch ist der nordöstlich von uns stehende Bromberg mit 583m. Wenn wir mehr Walderlebnisse in höheren Lagen erleben wollen, gehen wir die 8,2km lange Schönbuchspitzrunde, die ebenfalls durch die Breitenholzer Weinlagen sowie Streuobstwiesen verläuft, mit noch mehr Gigele.

Wir spazieren talwärts entlang von kultivierter Landschaft, mit Streuobst, Wiesen und Feldern, kommen an Schutzhütten vorbei zum Käsbach und nach Breitenholz zurück.

Bildnachweis: Von Christophwu [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort