Zwei-Seen-Tour (Güstrow)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 11.28km
Gehzeit: 02:32h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

Die Runde liegt südlich im Gebiet von Güstrow, der Barlachstadt, was auf den Künstler Ernst Heinrich Barlach (1870-1938) zurückgeht. Der hatte am Nordostufer des Inselsees sein Atelier. Das Haus, die einstige Gertrudenkapelle und ein Ausstellungsforum sind dort angesiedelt. Wir wandern am Nordwestufer des Inselsees, tippen den Sumpfsee an, starten beim bekannten Schlossgarten mit dem Renaissanceschloss Güstrow, kommen durch den Stadtteil Plauer Vorstadt, umrunden die Südstadt und streifen Bauhof.

Wahrzeichen ist das bezaubernden Schloss Güstrow, an das ein Schlossgarten im Stil der Renaissance grenzt. Schloss Güstrow, das nach mehrfachen Bränden erst 1671 fertig wurde, war zuvor eine Burg. Das dreiflügelige Schloss gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke der Renaissance in Norddeutschland. Im „Nordischen Renaissancepalast“ ist ein Museum. Bis Ende 2023 sollen die derzeitigen Sanierungsarbeiten beendet sein. Ans Schloss grenzt das Stadtmuseum mit Lokalgeschichte.

Unser eigentlicher Start ist östlich vom Schlossgarten, der Parkplatz zwischen Wallgraben und „An der Schanze“. Wir wandern gen Süden, streifen die Kleingartenanlage „An der Schanze“. Die Wiesen, die uns umgeben heißen Domwiese und Grot Wisch. Friedlich wird hier gegrast, wenn wir uns umschauen sehen wir die Silhouette von Güstrow.

Der Sumpfsee ist ein Rinnensee, das heißt, er entstand aus einer Schmelzwasserrinne und zwar zur Weichseleiszeit. Zugänglich ist er lediglich im Norden. Mehrere kleine Bäche speisen ihn. Das ablaufende Wasser gelangt zur Nebel. Wir biegen nach links durch die Flur nach Bauhof, streifen die Wohnsiedlung, wandern den Schöninseler Weg zum Inselsee.

Der Inselsee wird unterirdisch und durch Gräben sowie den Teuchelbach gespeist, der Abfluss erfolgt per Mühlbach in die Nebel. Der rund 4,1 x knapp 1km messende Inselsee ist mittig durch die Schöninsel geteilt, in den Güstower Teil nördlich und den Gutower See südlich. Der steht im Verbund unter Naturschutz als Gutower Moor und Schöninsel und an dessen Rand sind wir nun, sehen den gesperrten Weg zur Schöninsel, auf der ein Herrenhaus steht.

Die nächsten ca. 4,5km wandern wir mit dem Inselsee zur Rechten, „An den Bootshäusern“ vorbei „Zur Kanalbrücke“. Wer Lust hat, macht jetzt noch den Abstecher zum Atelier von Barlach, am Strand des Inselsees. Das GPS weist den Weg in die Gegenrichtung, nach Güstrow, durch Kleingartenanlagen, die Plauer Vorstadt, zum Schlossgarten. Dort angelangt, sollten wir die Runde durch Güstrow mit schmucken Denkmäler wie Dom, St. Marien-Kirche und Rathaus dranhängen.

Bildnachweis: Von Greekfrog [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.14km
Gehzeit:
00:57h

Die Barlachstadt Güstrow hat einige schöne Baudenkmäler zu bieten und Natur, die man beispielsweise östlich Durch die Liebnitzwiesen erkunden...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.21km
Gehzeit:
01:21h

Durch die Liebnitzwiesen in Güstrow fließt das Flüsschen Nebel und an dessen Ufer lässt es sich geschichtlich spazieren. Hier entlang führt auch...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.92km
Gehzeit:
01:09h

Die einstige Residenzstadt, bekannt für ihr sehenswertes Renaissance-Schloss, ist seit 2006 Barlachstadt, benannt nach dem Künstler Ernst Heinrich...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
GüstrowSchloss GüstrowSumpfseeInselsee (Güstrow)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt