Wasser-Wander-Welt Galgenvenn (Niederrhein)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 19 Min.
Höhenmeter ca. ↑120m  ↓120m
Wasser-Wander-Welt Galgenvenn im Naturpark Maas-Schwalm-Nette

Unter dem Namen Wasser-Wander-Welt hat der deutsch-niederländische Naturpark Maas-Schwalm-Nette eine Reihe von Premiumwanderwegen angelegt. Einer von diesen ist die Rundtour zum Galgenvenn bei Kaldenkirchen. Startpunkt des Rundwanderwegs ist das Waldgasthaus Galgenvenn (Anschrift fürs Navigationssystem: Knorrstraße 77 in Nettetal). Von hier wandern wir in südliche Richtung los in den Kaldenkirchener Grenzwald.

Man passiert das Sonsbeck Venn und das Lange Venn, die zusammen mit dem Galgenvenn und Kempkes Venn das Naturschutzgebiet Heidemoore bilden und die letzten Hochmooren am Niederrhein sind. An den Heidemooren im Grenzwald leben heute die vermutlich größten Moorfroschbestände Nordrhein Westfalens. Weitere typische hier vorkommende Arten sind der Zwergtaucher und Pflanzen wie Wasserschlauch, Schnabelried, Moosbeere und Sonnentau.

Durch den nach dem Krieg mühsam aufgeforsteten Kiefernmischwald geht es zu einer ehemaligen Kiesgrube. Die Landschaft drumherum wurde renaturiert und die blauen Seen bieten sich für eine kurze Pause an.

Nun ändert sich die Richtung unserer Wanderung und wir halten uns nordwärts auf schmalen Pfaden in Richtung Maas-Abhang am Naturschutzgebiet Schlucht. Hier hat man vom Aussichtspunkt Schlucht einen schönen Blick ins Tal der Maas.

Es geht ein Stück lang auf der Grenze weiter, bevor der Weg nach links ins niederländische Naturschutzgebiet Holtmühle abzweigt und später – wieder zurück auf deutscher Seite – durch die die offene Heidelandschaft des Naturschutzgebiets Hühnerkamp führt.

Zum Abschluss unserer Rundtour geht es nun entlang einer Eichenallee zum kleinen Galgenvenn und an den Rand der Sequoiafarm Kaldenkirchen. Die Sequoiafarm Kaldenkirchen ist ein Arboretum, in der Mitte des 20. Jahrhunderts die erste systematische Anzucht aller drei Mammutbaumarten (Riesenmammut, Küstenmammut und Urweltmammut) in Europa stattfand. Das Gelände ist von Frühjahr bis Herbst an Sonn- und Feiertagen geöffnet.

Vgwort