Wanderung an der Sandlache (bei Ingelheim am Rhein)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 12.1km
Gehzeit: 02:47h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 26
Höhenprofil und Infos

Heute lernen wir den interessanten Rheinabschnitt Sandlache kennen. Das Naturschutzgebiet Sandlache ist zwischen Frei-Weinheim, einem Stadtteil von Ingelheim, und Heidenfahrt, einem Ortsteil von Heidesheim. Das rund 58ha messende Schutzgebiet erstreckt sich parallel zum Rhein. Der Mainzer Dom ist etwa 23km gen Osten von unserem Ausgangsort entfernt.

Die Sandlache umfasst Wasser und wechselnd feuchte Bereiche, Auenlandschaft mit Weich- und Hartholz, feuchte und trockene Wiesen, auch mit Obst. Das Auengebiet ist ein Eldorado für die Flora und Fauna, die sich an diesem Buffet lebendig hält, wie Pirol, Specht und Nachtigall, der Weißstorch freut sich über Frösche, Insekten und Mäuschen.

Start und Ziel ist eine kleine Grünanlage beim Ruderverein Ingelheim, am Rheindamm, im Eck von Rhein- und Dammstraße, beim Festplatz auf der Jungau bei Frei-Weinheim. Zwischen Wiesen und ufernaher Baumreihe haben wir einen ersten schönen Rheinblick und kommen zu einem Picknickplatz. Wo Feuchtigkeit ist, stehen Weiden und Pappeln. Für das Hartholz stehen Eichen und Eschen beispielsweise.

Im Naturschutzgebiet fließt die Selz in den Rhein, wir kommen dran vorbei. In der Folge gelangen wir zum Wasserspiel Hochwasserschutz, es bietet sich ein Abstecher zum Turm mit Auenaussicht, nebst Erläuterungen zur Geschichte der Jungaue und der Lebertsaue.

Den Namen Sandlache hat das Gebiet vom 3km langen Altrheinarm Sandlache. Deren Gewässer steht eher, außer, wenn der Rhein Hochwasser führt und sich in seinen Altarm wirft. Damit Bewegung in den alten Flussweg kommt, wurde ein Stich zum Rhein getan, an dem wir auch vorbeikommen. Davor könnte man sich in der Rhein-Klause eine Erfrischung holen.

Vor der Wohnsiedlung Heidefahrt macht die Runde einen Bogen. Mit und neben dem Rheindamm geht’s zurück durch die vorwiegend offene Flurlandschaft am Waldrand, dem Altarm nah. Wir kommen zum Ein- und Auslaufbauwerk Polder Ingelheim. Der Polder dient der Wasserrückhaltung. Es gibt ihn seit 2006 und er kann bis 4,5 Mio. Kubikmeter Wasser aufnehmen. Wir wandern einen Bogen mit dem Weg Westlicher Polderdeich, zwischen Selz und Münzengraben, und gelangen zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von Astloch [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.88km
Gehzeit:
01:42h

Am 14.09.2014 hatte das Wein- und Sektgut Barth in Hattenheim (Rheingau) wieder einmal zur Weinwanderung mit Weinprobierpausen und interessanten Einblicken...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14km
Gehzeit:
03:28h

Eltville ist die älteste und größte Stadt im Rheingau. Die Stadt am Rhein trägt gleich mehrere vielversprechende Beinamen: Rosenstadt, Stadt des...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
19.1km
Gehzeit:
05:04h

Beginn der Wanderung ist in Oestrich, der Parkplatz am historischen Weinverladekran von 1745 und am Weinprobierfaß. Wir laufen vorbei an der Kirche,...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
RheintalSandlacheFrei-Weinheim (Ingelheim am Rhein)Ingelheim am RheinSelztal (Rhein)Polder IngelheimRhein-Klause (Ingelheim am Rhein)Heidenfahrt (Ingelheim am Rhein)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt