Walderlebnispfad Marul und Fraßenhütte


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 15.94km
Gehzeit: 05:34h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Eine Kernzone im UNESCO Biosphärenpark Großes Walsertal ist der Gebirgsbach Lutz und zu der Lutz fließt der Marulbach, an dem entlang auch ein Walderlebnispfad angelegt wurde.

An diesem Bach liegt Marul, unser Start und Ziel, von wo aus wir den Frassenwald kennenlernen und zum Hohen Fraßen (1.979m) im Lechquellengebirge hinaufwandern werden. Dabei nutzen wir ab dem Tiefenseesattel (1.562m) den Rappenschrofenweg und ab der Fraßenhütte am Hohen Fraßen den Frassenweg. Auf dem kommen über den Nitzkopf (1.709m). Weitere Abwechslung erleben wir in Raggal.

Marul ist ein Ortsteil der Gemeinde Raggal, liegt auf rund 978m in Hanglage über dem Marulbach, auch Lasanggabach genannt. Hier ist die älteste gedeckte Holzbrücke Vorarlbergs zu sehen, aus dem Jahr 1789, die jetzt nur noch der Wanderquerung dient. Erst 1934 wurde der Ort durch eine Straße erreichbar. In Marul am Marulbach, vom Wanderparkplatz Walderlebnispfad, starten wir und bleiben die ersten gut 2km nah am Wasser.

In Marul sehen wir die kleine Kuratienkirche zur Heiligen Katharina aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Wir wandern durch die Auen des Marulbachs und könnten einen Abstecher zur Aussicht auf den Wasserfall machen. Der Walderlebnispfad unterhält Klein wir Groß durch einige Stationen: 300-jährige Ulme, Grillplatz, Hängematten und -brücke, Infos zu den Themen Jagd und Wild, Wasserrad, Kletterei und man kann eine Blockhütte selbst bauen.

Wenn wir den Walderlebnispfad verlassen, geht’s durch den Frassenwald aufwärts. Über die Tiefensee Alpe erreichen wir den Tiefenseesattel (1.562m), halten uns rechts und nehmen den Rappenschrofenweg. Wir wandern durch Mischwald und Bergflora aufwärts und gelangen schließlich an den Hohen Fraßen (auch Hoher Frassen) zur Fraßenhütte, die auf 1.725m steht.

Es bieten sich Abstecher zum Gipfelkreuz des Hohen Fraßens an, von dem aus man eine herrliche Aussicht auf die Berge Zimba (2.643m), Schesaplana (2.965m) oder Panüeler (2.859m) im Rätikon haben kann und in der Ferne den Säntis (2.502m) im Alpstein sieht. Der Hohe Fraßen ist der westlichste eigenständige Berg im Lechquellengebirge. Die Fraßenhütte ist durch den Alpenverein bewirtschaftet und man hat auch von hier die herrlichen Ausblicke.

Etwa 7,4km (ohne Abstecher) sind wir gewandert. In Höhenlage verbindet uns der Frassenweg mit dem Nitzkopf (1.709m). Auf dem Frassenweg, nebst keiner Umgehung, geht’s dann weiter talwärts nach Raggal durch die abwechslungsreiche Landschaft, die sich mit den Höhenmetern verändert.

In Raggal (Bezirk Bludenz) treffen wir auf die Pfarrkirche Hl. Nikolaus und Theodul, mit Wurzeln als Kapelle aus dem Jahr 1455, und auf Gastronomie. Das Gemeindegebiet liegt vollends im Biosphärenpark Großes Walsertal.

Den Ort verlassend, treffen wir kurz auf die L88 und den Lasangga-Weg, passieren den Marulbach, wandern in Richtung Camping Großwalsertal des Örtchens Plazera, erneut treffen wir auf einen Abschnitt der L88, queren sie vor dem Ort und biegen scharf rechts ein. Jetzt folgen wir dem Kreuzweg Plazera-Marul. Noch 1,7km durch die Tallandschaft mit Wald und Wiesen trennen uns vom Wanderparkplatz in Marul.

Bildnachweis: Von Reinhard Müller [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.93km
Gehzeit:
06:59h

Bludenz in Vorarlberg wird westlich von der Ill umschmeichelt und östlich sowie nördlich von der Natur mit dem Rungeliner Wald im Europaschutzgebiet...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.91km
Gehzeit:
04:58h

Leben lieben lernen – dazu lädt die Propstei St. Gerold ein. Die Benediktinerpropstei wurde 960 gegründet, findet sich in Sankt Gerold in Vorarlberg,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
418.41km
Gehzeit:
132:48h

Auf dem großen Rundwanderweg durch Vorarlberg lassen sich das Rheintal mit dem Bodensee, der Bregenzerwald, Verwall und Silvretta entdecken. 31 Etappen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Biosphärenpark Großes WalsertalMarulbach (Lutz)Marul (Raggal)RaggalTiefenseealpeFrassenwaldTiefenseesattelHoher FraßenFraßenhütteNitzkopfPlazera (Raggal)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt