Von Dortmund-Syburg zum Rombergpark


Erstellt von: kw9959
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 45 Min.
Höhenmeter ca. ↑352m  ↓427m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Vom Bahnhof Dortmund-Hörde fahren wir mit Bus 432 bzw. 442 bis Endhaltestelle 'Syburg'. Hier lassen wir das Spielcasino links liegen, überqueren die Reichsmarkstrasse und gehen weiter bis zum Parkpatz gegenüber der Gaststätte 'Road Stop'. Rechts abbiegen und dem schmalen aufsteigenden Weg folgen, auf dem wir den Parkplatz umrunden.

Unser Weg führt uns durch das Naturschutzgebiet Wannebachtal/Fürstenbergholz. Das Wannebachtal ist eine der schönsten Strecken im Stadtgebiet Dortmund, die ich bisher erwandert habe. Die Tour hält zwar einige anstrengende Steigungen bereit, zeichnet sich aber durch fantastische Ausblicke aus, die für die Anstrengungen voll entschädigen.

Nachdem wir die A45 unterwandert haben, kommt mal wieder so eine Steigung, die uns in das Niederhofer Holz führt. Es geht auf einen Aussichtspunkt zu, von dem wir einen herrlichen Blick auf Dortmund und das ehemalige Stahlwerk Phoenix-West haben. Jetzt geht es gemächlicher durch ein grösseres Wohngebiet, das wir durch den Kleingartenverein Ruhrwaldstrasse in die Bittermark verlassen.

Ab hier geht es fast nur noch bergab ins Olpketal, durch ein weiteres Wohngebiet, ein Stück an der Schondelle entlang, vorbei am Zoo in den Rombergpark. Wir passieren verschiedene Aussichtspunkte, um die Flora und Fauna diese botanischen Gartens zu geniessen. Am Torhaus vorbei und wir haben es fast geschafft.

Nach rechts, ein Stück die Strasse entlang und das Ziel, die Haltestelle 'Rombergpark', ist erreicht. Die U49 bringt uns wieder in die Innenstadt Dortmunder oder zum Bahnhof zurück - Viel Vergnügen beim Nachwandern.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © kw9959 via ich-geh-wandern.de