Vom Siegtal ins Rheintal durchs Pleiser Ländchen


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 18.33km
Gehzeit: 04:37h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

Auf diesem Streckenwanderweg vom Siegtal ins Rheintal können wir den Blick über die beschauliche Landschaft streifen lassen, die uns für rund 18 Kilometer begleitet. Die Beinmuskeln werden dabei wenig mit Steigungen beansprucht, lediglich hügelig geht es zu. Zwischendurch darf im Grünen pausiert oder sich in Ortschaften gestärkt werden – je nach Vorlieben breitet man die Picknickdecke aus oder kehrt am Ende in der Gaststätte ein.

Auf jeden Fall sollte Zeit ins Gepäck, um nicht zwischendurch ein Eile geraten zu müssen. Dann steht ein gemütlicher Tag an, der am Bahnhof Hennef (Sieg) beginnt. Aus diesem Grund empfiehlt sich die Anfahrt mit dem Zug anstatt dem Pkw. Vom Ziel Königswinter fährt allerdings auch wieder eine Bahn zurück, sodass das Auto auf dem Parkplatz abgestellt werden kann.

Die Richtung gibt stets das GPS vor. Wenn die Augen sich auf den Ausblick konzentrieren, mag die Orientierung schon mal ins Hintertreffen geraten. Das ist indes kein großes Problem, sofern der Kurs nicht komplett aus dem Sinn schwindet.

Die Stadt möchten wir möglichst schnell verlassen, obgleich bereits hier der Kurpark und das Wildgehege auf einen Stopp locken. Im Fokus soll aber die Naturkulisse außerhalb der besiedelten Areale stehen, die ihrerseits mit Abwechslung überrascht. Ein wildes Puzzle aus Wasserläufen, Waldstücken, Feldern und Wiesen zieht an uns vorbei, wenn wir durchs Pleiser Ländchen gehen.

Diese Auswahl an Motiven will sich nie wirklich festlegen und wechselt sich immer wieder untereinander ab. Ein besonders reizvoller Anblick und charakteristisches Merkmal sind zugleich die eingestreuten Obstplantagen, die das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen können. Bei akutem Magenknurren hilft hoffentlich ein Griff in den Proviant.

Ansonsten lädt bald ein Restaurant auf eine Mahlzeit: Die Gemeinde Heisterbacherrott heißt es, zu umgehen und stattdessen auf die Klosterruine Heisterbach im Dickicht zuzusteuern. Der durch seinen Zerfall geheimnisvoll anmutende Bau eignet sich super für eine Rast, während die zugehörige „Schenke“ schmackhafte Speisen serviert. Danach schlängeln wir uns noch wenige Kilometer durchs Baumgeflecht nach Königswinter.

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.55km
Gehzeit:
03:18h

Das Pleiser Ländchen ist die nördliche Fortsetzung des Siebengebirges in Richtung Siegtal. Namensgebend für das Wandergebiet im Westerwald ist...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.07km
Gehzeit:
03:45h

Thomasberg, ein Stadtteil von Königswinter am Rhein, liegt am Fuße des Großen Ölbergs (460m), dem höchsten Berg im Siebengebirge. Die Rundwanderung...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.62km
Gehzeit:
03:05h

Die Wanderung beginnt in Birlinghoven, Parkmöglichkeit an der Sportanlage Am Pleistalwerk. Vorauszuschicken ist, dass die ersten vier Kilometer...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Siegtal (Rhein)RheintalBahnhof Hennef (Sieg)Bahnhof KönigswinterKurpark Hennef
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt