Vom Schloss Königsbrück über den Biberpfad zum See der Freundschaft


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 13.09km
Gehzeit: 03:02h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 6
Höhenprofil und Infos

In der Nähe von Dresden erstreckt sich Königsbrück, das mit dem See der Freundschaft ein lauschiges Naherholungsziel zum Zurücklehnen und Erwandern bietet. Gleichzeitig wartet die Stadt mit ansehnlichen historischen Bauwerke auf, darunter das jahrhundertealte Schloss. Geographisch befinden wir uns in der Oberlausitz, der diese 13-Kilometer-Runde gilt. Der Schwierigkeitsgrad ist gering.

Vom Schloss Königsbrück aus spazieren wir zunächst im verwunschen anmutenden Park nach Westen, aus dem Siedlungsgebiet in Feld- und Wiesenmotive, die eine beruhigende Wirkung entfalten. Diese setzt sich im darauffolgenden Waldareal fort, das zur Laußnitzer Heide gehört. Raststellen motivieren zwischendurch zum Pausieren und Innehalten, der Pfad bewegt sich nordwestlich auf Glauschnitz zu.

Der Ort ist durchaus einen kleinen Abstecher wert, in der urigen Gaststätte Zum Waldfrieden wird auch traditionelle Küche kredenzt. Ansonsten gilt es hier, auf den Bibererlebnispfad auf der Königsbrücker Heide zu wechseln, der den Spuren der Nager am Wasser und durchs Dickicht folgt. Er verläuft markiert bis zum See der Freundschaft und schafft mit Informationstafeln einen tieferen Einblick in die Welt der flauschigen Wasserliebhaber.

Am Luggraben erwarten Wanderer ein praktischer Platz zum Picknicken sowie ein Aussichtsturm, das Gleiche gilt hingegen für den See der Freundschaft, wo sich Innehalten und Auskosten der Stille lohnen. Bereits auf der Strecke dorthin ist gemütliches Wandeln angetan, teilweise auf hölzernen Wegen übers Wasser, die fast von den emsigen Bibern selbst zusammengezimmert scheinen.

Die Pulsnitz querend kommt man an der einstigen Grünmetzmühle vorbei, an die heute leider lediglich eine Infotafel erinnert, dafür überqueren wir eine niedliche Brücke. Dort lässt sich dem Lauf des Gewässers zurück nach Königsbrück folgen, verpasst dann indes ein Highlight, das auf unserem Rückweg liegt. Dafür laufen wir weiter nach Osten und anschließend südwestlich auf die Stadt zu.

So passieren Ausflügler einen Luftwaffenstützpunkt, dem der Alpakagarten gegenüberliegt. Gerade Kinder, aber natürlich ebenso Erwachsene können sich schnell in die wuscheligen Vierbeiner verlieben, die wie gemacht zum Streicheln sind. Da bummelt es sich fröhlich wieder zum Ausgangspunkt zurück, wobei noch einmal ein Blick in die gelb strahlende Kirche geworfen werden kann.

Bildnachweis: Von Bybbisch94, Christian Gebhardt [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
KönigsbrückSchloss KönigsbrückLaußnitzer HeideGlauschnitz (Laußnitz)LaußnitzKönigsbrücker HeideSee der FreundschaftPulsnitztal (Schwarze Elster)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt