Ville Close: die mittelalterliche Altstadt von Concarneau


Erstellt von: Sigi2910
Streckenlänge: 3 km
Gehzeit o. Pause: 51 Min.
Höhenmeter ca. ↑80m  ↓80m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir spazieren um und durch die mittelalterliche Altstadt von Concarneau, die "Close". Im 10. Jahrhundert haben önche der damals einflussreichen (auf der Crozon-Halbinsel gelegenen) Abtei von Landévennec auf einer Insel des Flüsschens Moros ein kleines Kloster errichtet. Im 12. Jahrhundert wurde die Insel durch eine Brücke erschlossen und heute präsentiert sich die Ville Close mit überwiegend aus dem 17. Jahrhundert stammenden historischen Gassen und (begehbaren) Befestigungsmauern.

Man sollte sich den Spaziergang auf der Stadtmauer nicht entgehen lassen, gleich nach dem Haupttor geht es links hinauf. Die Verteidigungsanlage geht auf Vauban, den Spezialisten für Verteidungsbauten von Louis XIV zurück und erhielt im 17. Jahrhundert die beiden Wehrtürme "Tour du Major" (im Norden) und "Tour du Gouverneur" (im Süden).

Natürlich heißt die Hauptstraße der Ville Close "Rue Vauban", die nahezu unzählbare Einkaufs- und Verkostungsmöglichkeiten bietet - und die, gleich nach dem Stadttor links, das "Musée de la Pêche" beherbergt. Von der Ville Close bietet sich ein schöner Blick auf den Fischereihafen, der führender Thunfisch-Hafen Europas und der hinter Boulogne und dem benachbarten Lorient drittgrößter Frischfischhafen Frankreichs ist. Und genau gegenüber, auf der anderen Seite der Ville Close, befindet sich der Yachthafen mit Hintergrundblick hinaus auf den Atlantik.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Sigi2910 via ich-geh-wandern.de

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Concarneau