Terra Track Kellenberg und Grüner See (Wiehengebirge)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 57 Min.
Höhenmeter ca. ↑184m  ↓184m
Terra Track Kellenberg Markierung Wegzeichen Beschilderung

Diese Rundwanderung aus der Gruppe der Terra Tracks im Natur- und Geopark Terra Vita lädt zu einer informativen und abwechslungsreichen Wanderung rund um den Großen und Kleinen Kellenberg im Wiehengebirge ein.

Nordwestlich von Rödinghausen in Bad Essen-Barkhausen verläuft der knapp 8 Kilometer lange Terra Track Kellenberg. Auf unserer Wanderung erleben wir eine naturbelassene Landschaft und finden die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen und den Blick schweifen zu lassen. Dabei führt uns der Weg immer mehr auf bewachsene Pfade, die einen den hektischen Alltag vergessen lassen. Wer diese herrliche Gegend gerne häufiger erwandern möchte, kann dies über verschiedene Varianten und Zuwege tun und somit für Abwechslung sorgen.

Wegbeschreibung für den Terra Track Kellenberg

Unsere Wanderung auf dem Terra Track Kellenberg beginnt am Naturpark-Wanderparkplatz Saurierfährten bei Barkhausen. Von dort aus folgen wir dem Rundweg im Uhrzeigersinn. Anfangs geht es etwas aufsteigend, doch schnell führt uns der Weg auf breite und bequem zu laufende gerade Wege.

So erreichen wir nach einiger Zeit den Naturpark-Wanderparkplatz Grüner See. Es empfiehlt sich, hier einen kleinen Abstecher zum Grünen See zu machen. Seinen namen verdankt das Gewässer seiner herrlichen türkis-grünen Färbung, die durch Mineralien wie vor allem Kalziumkarbonat erzeugt wird. Wir genießen den Anblick dieses malerischen kleinen Sees und kehren dann zurück auf unseren Hauptweg. Wer möchte, kann vorher die Gelegenheit nutzen, und in der Gasthütte, die oberhalb des kleinen Sees liegt, zu Kaffee und Kuchen einkehren.

Es geht nun weiter auf dem Terra Track. Einige Hundert Meter wandern wir auf der Hauptstraße zwischen den Haltestellen Grüner See und Haus Kellenberg, ehe wir auf den überregionalen Wittekindsweg treffen. Ein Stück weit verläuft die Route mit diesem parallel. Nun folgen wir immer schmaleren, oft kaum noch erkennbaren Pfaden und erreichen den Waldlehrpfad mit seinen lehrreichen Schautafeln, die Wissenswertes zum Wald und zur hiesigen Forstwirtschaft bereithalten. Dadurch gestalten sich die folgenden zwei Kilometer kurzweilig und interessant.

Bevor wir zu unserem Ausgangspunkt zurückkehren, bietet sich nochmal die Möglichkeit zu einem lohnenden Abstecher. Vom ausgewiesenen Aussichtspunkt aus genießen wir einen wunderschönen Blick auf die Meller Ortsteile Buer und Meesdorf.

Bildnachweis: Von TUBS [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort