Storchenroute Bislich (Wesel)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 13.98km
Gehzeit: 03:05h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 29
Höhenprofil und Infos

Bislich, Ortsteil von Wesel, liegt rechtsrheinisch und nordöstlich vom linksrheinischen Xanten und ist von Naturschutzgebieten zum Rhein hin umgeben, die da heißen: Rheinaue Bislich-Vahnum und Droste Woy Rheinaue zwischen Wesel und Bislich. Die Wanderung ist als Rad- und Wanderweg ausgewiesen und kommt an 14 Storchennestern vorbei.

Start ist die Ortsmitte von Bislich. Von dort wandern wir zum Dorfdeichmuseum Bislich. Wer sich dort in Dorfgeschichte und die Vogelwelt vertiefen will, sollte die Öffnungszeiten heraussuchen. Als nächstes sehen wir links eine evangelische Kirche und rechts die Kirche St. Johannes, die nach einem Hochwasserschaden im Jahr 1688 neu gebaut werden musste, ebenso nach Kriegszerstörung von 1945. Ganz in der Nähe ist an der Kirchenwoy ein Storchennest mit Webcam. Vor Ort kann man es ganz gut vom naturbelassenen Kirchengarten aus betrachten, der vom Heimatverein gepflegt wird.

Wir biegen nach links in den Weg Am Damm, wandern auf dem Deich an Ehrenmal und Pieta vorbei. Hier wird an den Rheinübergang der Alliierten im März 1945 erinnert. Die Route geht weiter zum Fähranleger einer Personenfähre (saisonal betrieben), die Bislich mit Xanten-Beek verbindet. Auf dem Weg dahin kommen wir an einem Altarm des Rheins vorbei und sind am Rand des Naturschutzgebiets Rheinaue Bislich-Vahnum, das sich über 243ha erstreckt und Teil im Europäischen Vogelschutzgebiet Unterer Niederrhein ist.

Wir kommen am Fährhaus vorbei, über den über 200 Jahre alten Postdeich und haben einen schönen Blick über das Rheinvorland. Schaut man nach oben, sieht man das Storchennest Hubertushäuschen. Wir sind jetzt auf dem Weg Marwik.

Weitere Storchenkinderstuben liegen am Weg, der uns entlang von wassergefüllten Vertiefungen, genannt Kolke, führt und ins Naturschutzgebiet Droste Woy, Rheinaue zwischen Wesel und Bislich, mit Auenlandschaft und Stillgewässern. Wir verlassen den schnurgeraden Weg einer alten Straßenbahntrasse durch Linksabbiegen und haben links eine kleine Seenlandschaft.

Die Route führt durch das östliche Bislich, wir kommen über den Stevenshof, wandern neben der Böckerschen Straße an weiteren Seen vorbei und machen einen Abstecher durch die Obstplantage Clostermann mit Teehaus und Hofladen. Weiter geht’s nach der anschaulichen Pause durch die Landschaft mit Baggerseen. Durch Feldflur streifen wir weitere Höfe, sind auf dem Weg ins Naturschutzgebiet Rheinaue Bislich-Vahnum und „Am Damm“. Dort sehen wir auch ein Kieswerk am Kieshafen Suhrborg, kurz bevor sich die Runde schließt.

Bildnachweis: Von Xjvolker [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.1km
Gehzeit:
02:19h

Heute wollen wir uns Xanten, die Römer-, Dom- und Siegfriedstadt am Niederrhein anschauen. Xanten ist übrigens die einzige deutsche Stadt, die mit...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
25.36km
Gehzeit:
05:48h

Unsere Wandertour auf dem Münsterland-Gelderland-Weg startet in Wesel am Bahnhof. Hier halten u.a. regelmäßig Züge des Rhein-IJssel-Expresses...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
22.66km
Gehzeit:
04:58h

Die Tour beginnt im Holzweg im Weseler Stadtteil Feldmark, unweit des Haltepunkts Wesel-Feldmark, der vom Rhein-Express (von Emmerich nach Oberhausen,...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Bislich (Wesel)WeselRheinaue Bislich-VahnumNaturschutzgebiet Droste Woy - Rheinaue zwischen Wesel und BislichStevenshof (Bislich)Obstplantage Clostermann
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt