Spaziergang durchs Hohe Venn von der Baraque Michel


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 5 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 6 Min.
Höhenmeter ca. ↑84m  ↓84m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Baraque Michel (Michelshütte) ist mit 674 Meter der dritthöchste Punkt im Venn und gleichzeitig beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen durch das Hohe Venn. Wie gut, dass sich hier auch gleich ein Hotel und Einkehrmöglichkeiten finden, großer Parkplatz inklusive.

Wir starten von hier einen kleinen Spaziergang von knapp fünf Kilometern durch das Hohe Venn. Damit ist die Runde wahrlich keine Wanderung, bietet aber trotzdem schon einen tieferen Einblick in die einzigartige Natur des Venn. Wie besonders das Gebiet im Hohen Venn ist, zeigen uns die vielen Verbotsschilder. Hier geht Naturschutz klar vor Wandervergnügen und es gilt absolutes Wegegebot.

Doch keine Sorge, die Wege sind toll angelegt und wir wandern auf weiten Teilen der Runde über hölzerne Stege, das macht einfach Spass. Mit feinem Schuhwerk ist die Runde dennoch nicht zu begehen, immerhin ist das Hohe Venn ein Moorgebiet.

Vom Parkplatz aus geht es für uns über die Hauptstraße hinweg und erst einmal gerade aus auf sandigem Weg. Noch bevor wir den ersten Holzsteg erreichen und richtig ins Venn eintauchen, informieren zahlreiche Informationstafeln über Flora und Fauna.

Nun geht es für einen guten Kilometer über Holzplanken hinweg und unter uns plätschert das Moorwasser - Hohes Venn pur. Dann leitet unsere Runde nach rechts und es geht weiter auf sandigem Wege durchs Moor. Nach einem weiteren Kilometer geht es abermals rechts und leicht bergan. Mit jedem Schritt wird dabei der Blick über das Venn weiter und wir können die Aussicht genießen bevor es zur Einkehr zurück zum Startpunkt geht.

Wer mag, kann nun noch die in der Nähe befindliche um 1831 errichtete kleine Kapelle Fischbach besichtigen. Sie geht zurück auf Initiative des Malmedyer Industriellen Henri-Toussaint Fischbach, damit erklärt sich auch schon der Name. Im Turm der Kapelle soll es früher Leuchtfeuer gegeben haben, die Wanderern die Orientierung erleichtern sollten. Bis 1865 läutete sogar allabendlich die Glocke der Kapelle, um den letzten verirrten Wanderern den Weg zu weisen.

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Baraque Michel Kapelle Fischbach (Hohes Venn)
Vgwort