Sigmund-Thun-Klamm Wanderung (Kaprun)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 16.75km
Gehzeit: 10:09h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Zwischen dem Großglockner und dem Zeller See kann man diese Wanderung bei Kaprun unternehmen. Kaprun liegt am Fuße des Gletschers Kitzsteinhorn in der Hochgebirgslage Hohe Tauern. Wir wandern durch die Sigmund-Thun-Klamm der Kapruner Ache und das Gletscherskigebiet.

Von 813m wandern wir innerhalb von ca. 4,3km bis auf über 1.650m. Leicht abwärts verbleiben wir in der Höhenlage und wandern abwärts, mit der Almbahn Kaprun und der Maiskogelbahn nach Kaprun hinab. Es wird abwechslungsreich!

Start ist der Parkplatz an der Kesselfallstraße, beim Umspannwerk. Von dort geht’s gleich hinein in die Sigmund-Thun-Klamm. Sigmund Graf von Thun war ein Salzburger Stadthalter, der bei einem Klammbesucht aussprach: „Tosend und mächtig eilen uns die Fluten entgegen“ – mächtig beeindruckt war er.

Die 20km lange Kapruner Ache, die bei Aufhausen/Fürth in die Salzach mündet, hat sich hier über 30m tief und 320m lang ins Land geschnitten. Das Wasser kam von den Gletschern über dem Kapruner Tal und drängte mit Nachdruck hinab, egal, was sich an Felsen in ihren Weg stellte. Über die Höhenmeter und Steilstufen entstand ein wahres Naturereignis, das man zu den Öffnungszeiten erleben kann. 1890 wurde die Klamm erschlossen, 1934 wurde sie zum Naturdenkmal. Im Winter ist die Klamm nicht zugänglich, aber es gibt einige Wegeführungen, die wunderbare Aussichten zulassen.

Wir kommen aus dem Staunen kaum raus und zum aufgestauten Klammsee – hier macht die Kapruner Ache, menschlich bestimmt, ein bisschen Wellness und erholt sich von der rauschenden Fahrt. Wir mäandern weiter aufwärts durch die alpine Landschaft und erreichen oben den Glocknerblick mit Alpengasthaus, Leckereien und herrlichen Aussichten.

Jetzt wird es touristischer, denn hier kommen auch einige Bahnen längs: Almbahn Kaprun, „3K K-onnection Kaprun Kitzsteinhorn“ und bei der Sauloch-Alm gesellen sich die Gäste der Maiskogelbahn hinzu. Man schaut ins Zeller Becken und in die umliegenden Gipfel der Hohen Tauern, den Zellersee und die Steinberge – oder die kleineren Gipfel der süßen Mehlspeisen der Hütte. Rund 5,5km waren es bis hier.

Es geht in lockeren Schwüngen durch die unterschiedlichen Vegetationsformen der bergigen Landschaft, während die Bahnen gerade Schnüre durch den Himmel ziehen. Wir kreuzen bisweilen unter ihren Seilen. Wir kommen im Tal auf den Weißsteinweg, den Ortlehenweg und Entalweg, der uns an die Kapruner Ache leitet. Nachdem wir das Umspannwerk östlich umspannt haben sind wir am Ausgangsparkplatz angelangt.

Bildnachweis: Von Rudi234 [CC BY-SA 3.0 AT] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.32km
Gehzeit:
01:25h

Südlich des Zeller Sees und dem Lauf der Salzach, geht es ach so schön von Kaprun in diese Achenrunde. Kaprun ist ein hübsches Dorf im Bezirk Zell...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.04km
Gehzeit:
02:40h

Die Wanderung liegt nördlich vom Ortskern Piesendorf, in dem wir starten. Piesendorf im Bezirk Zell am See (Ounzgau) liegt im Salzachtal im Salzburger...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
13.4km
Gehzeit:
06:14h

Wir starten in der Pinzgauer Gemeinde Fusch an der Großglocknerstraße und wandern von dort aus gen Westen hinauf zur Gleiwitzer Hütte auf 2.176m,...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
KaprunSigmund-Thun-KlammKapruner Ache (Salzach)KlammseeSauloch-Alm
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt