Hirzbachwasserfall und Gleiwitzer Hütte (Nationalpark Hohe Tauern)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 13.4km
Gehzeit: 06:14h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Wir starten in der Pinzgauer Gemeinde Fusch an der Großglocknerstraße und wandern von dort aus gen Westen hinauf zur Gleiwitzer Hütte auf 2.176m, folgen dem Hirzbach entgegen seiner Fließrichtung und erleben nahe Fusch den faszinierenden Hirzbachwasserfall.

Fusch an der Großglocknerstraße liegt im Schnitt auf 815m. Wir haben uns also was vorgenommen und werden die ersten gut 6km durch Mischwald-Vegetation wandern, die sich mit der Höhenlage verändert und ab rund 6,2km wird die kargere Gebirgslandschaft vorwiegen, so etwa ab 1.700m. Wer auf der Gleiwitzer Hütte keine Unterkunft nimmt, muss den gleichen Weg wieder retour nehmen.

Start ist der Parkplatz in Fusch an der Fuscher Ache, in die der Hirzbach mündet, und wir kommen zur Tourist-Information bei der Kirche der Heiligen Ägidius und Martin. Deren Geschichte beginnt urkundlich im Jahr 1313. In den 1970ern musste die einst gotische und dann barockisierte Kirche wegen Wasserschäden neu gebaut werden, wobei man altes erhalten konnte, das sieht man beim 35m hohen Turm.

Vom Ortskern bis zum Wasserfall wurde Nepomuks Weg der Sinne angelegt: Wasser, die 5 Säulen nach Kneipp, Armbad und Trinkbrunnen zum Beispiel. Den Hirzbach zweimal querend kommen wir zum Hirzbachwasserfall und schauen seinem Werk zu.

Wir genießen schließlich die Bergwelt der Hohen Tauern, wandern im Schatten, schauen über Weiden und gelangen zur Hirzbachalm mit herrlicher Sicht in die Kulisse. Ein schöner Ort um nochmal zu verschnaufen. Denn jetzt geht’s zur Gleiwitzer Hütte, auch im Zickzack.

Die Gleiwitzer Hütte liegt unterhalb der Gipfel des Hohen Tenn (3.368m), einem Berg der Glocknergruppe. Die Gleiwitzer Hütte wurde 1900 eingeweiht, ist umgeben von alpiner ursprünglicher Landschaft und beliebter Ausgangsort für weitere Touren, sei es wandernd oder kletternd. Von der Terrasse schaut man auf das Hirzbachtal und in die umliegende Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern, erkennt vielleicht auch das Steinerne Meer oder den Dachstein.

Bildnachweis: Von Grosingerm [CC BY-SA 3.0 AT] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
16.75km
Gehzeit:
10:09h

Zwischen dem Großglockner und dem Zeller See kann man diese Wanderung bei Kaprun unternehmen. Kaprun liegt am Fuße des Gletschers Kitzsteinhorn...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.32km
Gehzeit:
01:25h

Südlich des Zeller Sees und dem Lauf der Salzach, geht es ach so schön von Kaprun in diese Achenrunde. Kaprun ist ein hübsches Dorf im Bezirk Zell...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Fusch an der GroßglocknerstraßeNationalpark Hohe TauernGleiwitzer HütteFuscher Ache (Salzach)Hirzbachtal (Fuscher Ache)HirzbachalmHoher TennHirzbachwasserfälle
ivw