Sieben-Seen-Weg (Krakow am See)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 14.95km
Gehzeit: 03:28h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 10
Höhenprofil und Infos

Jede Menge Abwechslung erleben wir auf diesem Rundweg, der in Krakow am See startet: Wiesen, Moorflächen, Felder, Wäldchen und die Seen, je nach möglichen Abstechern kommt man auf mehr als die „7 auf einen Streich“. Wir sind zudem im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide (355km²) unterwegs. Auch blicken wir ins Naturschutzgebiet Krakower Obersee.

1298 wurde Krakow am See erstmals urkundlich erwähnt. Seit 2000 ist das Städtchen Luftkurort. Wir starten am Bahnhofsplatz und wandern, die Straße begleitend, von Wiesen und Wäldchen des Krakower Buchenbergs flankiert, erst aufwärts, dann wieder ab, nach Alt Sammit.

In Alt Sammit sehen wir zur Linken die Dorfkirche, deren Baugeschichte, insbesondere jene zu DDR-Zeiten der 80er Jahre, sehr bemerkenswert ist und mit dem Europa-Nostra-Preis bedacht wurde, für herausragende Leistungen beim Erhalt von Kulturerbe. Durch Allianzen, Einfallsreichtum, Baubrigade, irgendwie beschafftes Material, konnte die stark beschädigte Kirche mit Wurzeln im 13. Jahrhundert gerettet werden. Auffällig ist auch die Gutsanlage (1859) aus Backstein mit 13-achsigem Hauptgebäude.

Wir wandern die Lindenstraße, kommen auf den Galgenberg und es grüßt das Schild: Naturpark Nossentiner und Schwinzer Heide. Linkerhand sind mit etwas Abstand zu unserer Route: der von Marschland umgebene Kemlower See, weiter östlich, hinter dem Schleusenberg, der Derliener See, verbunden mit dem Alten Dorfsee. Der See den wir sehen, nennt sich Langsee. Dichter Buchen- und Eichenwald reicht bis ans Ufer und wir wandern auf einem Waldweg zur Siedlung Neu Sammit. Links und rechts unseres Weges liegen von Wald umgeben weitere Seen, zu denen man Abstecher machen müsste: Kleiner See, Schwarzer See, Krummer See.

Durch Kiefern gelangen wir an die Bahngleise, folgen ein Stück, queren es und kommen durch die kleine Siedlung Bossow, rechts wäre der Bossower See. Wir queren die L37 und wandern überwiegend durch Feldflur. Dabei erstreckt sich rechts das 1.189ha große Naturschutzgebiet Krakower Obersee, der einige kleine Inselchen hat. Der See wird von der Nebel durchflossen. Geschützt sind Wasserflächen, nebst den angrenzenden Wäldern, Wiesen und Mooren.

Einen sehr schönen Blick über die Schönheit des Krakower Obersees mit Inselchen und Ufervegetation haben wir von der Rast- und Beobachtungshütte Dr.-Neubauer-Blick, mit Infotafeln zur Vogelwelt und dem Namensgeber, Lehrer und Ornithologe aus Krakow. Der 2013 Verstorbene hat sich maßgeblich für das Naturschutzgebiet engagiert.

Wir kommen durch Lüssow nach Möllen, am Möllener See. Wenn wir den Ort verlassen haben, treffen wir auf die L204, biegen nach links und folgen für die letzten ca. 1,3km der Dobbiner Chausee nach Krakow. Vor Rundenschluss könnten wir uns dort ein wenig umschauen: Alte Synagoge (1866), romanisch-gotische Stadtkirche und Rathaus (1875) ansehen.

Bildnachweis: Von Dekanda [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.7km
Gehzeit:
02:04h

Krakow am See ist anerkannter Luftkurort und liegt auch gleich am Krakower See in der Landschaft der Mecklenburgischen Seenplatte und grenzt an den...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Krakow am SeeNaturpark Nossentiner/Schwinzer HeideAlt Sammit (Krakow am See)Langsee (Mecklenburg)Dr.-Neubauer-Blick (Aussichtsturm Krakower See)Krakower SeeMöllener SeeBossower SeeBossow (Krakow am See)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt