Schloss Reinhardsbrunn Rundwanderung


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 9.02km
Gehzeit: 02:20h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 23
Höhenprofil und Infos

Die Wanderrunde nördlich von Friedrichroda startet bei Reinhardsbrunn in wunderschöner Umgebung mit Wald, recht vielen Teichen am Badewasser, der Bach heißt wirklich so. Er kommt vom Simmetsberg (713m), fließt in nordöstlicher Richtung und mündet nahe der A4 in die Hörsel.

Am Startort des Weiteren sind der Schlosspark Reinhardsbrunn, mit Schloss und Schlosskapelle (zur Ferienwohnung umgebaut), in der Nähe ist das Zentrum für spirituellen Tourismus und der Klosterpark Reinhardsbrunn. Übrigens auch in der Nähe ist ein Schulungszentrum der Berufsgenossenschaft, nahe dem Reinhardsbrunnen. Reinhardsbrunn ist ein Stadtteil von Friedrichsroda im Landkreis Gotha. In Reinhardsbrunn war das „Hauskloster“ der Thüringer Landgrafen. Die Gründung des Benediktinerklosters geht zurück ins Jahr 1085.

Die Geschichte von Schloss Reinhardsbrunn ist spannend. Es war die „Wiege Thüringens“, verflochten mit dem englischen Königshaus, spiritueller Ort im Mittelalter, Fluchtschloss von Nazis, Devisenhotel der DDR und fast so was wie ein Krimi. In 2021 wurde die Enteignung des Schlosses rechtskräftig. Erstmals gelang eine Denkmalenteignung in Deutschland. Dem voraus gingen Veräußerungen, Verdächtigungen, das Worte wie Geldwäsche und Offshore-Konten fielen und Russland. Der letzte Besitzer ließ es verfallen, weswegen die Enteignung stattfand. Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten soll sich künftig drum kümmern und die Anlage der Öffentlichkeit wieder zugänglich machen. Will man nur ein Wort für unseren Startort verwenden, wäre dies: faszinierend! Es kann sein, dass man nur begrenzt Einblick erhält, weil die bauliche Verfassung bedingt, per Zaun die Gäste in sicherer Entfernung zu halten.

Wir kommen im Uhrzeigersinn in der Runde zwischen dem Reinhardsbrunnen und dem Bretterteich durch, wandern in den Wald, streifen den kleinen Komstkochteich mit Rastmöglichkeit, kommen abwärts über Bahn und Straße nach Schnepfenthal, an einem historischen Turnplatz vorbei zur kleinen St. Peter und Paul.

Aufwärts geht’s erst ein Stück durch das Tal des Badewassers, dann ansteigend durch den Wald, rauf zum Wachkopf (456m). Am Waldrand mit Aussicht steht die Lange Bank. Sie ist ein Dankeschön an alle Helfer beim Triathlon Friedrichroda. Über den Reinhardsberg (483m) kommen wir zum Berghotel am Nordrand von Friedrichroda. Per Trimmpfad wandern wir zum Ausgangsort.

Bildnachweis: Von ErwinMeier [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2024 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.72km
Gehzeit:
04:06h

Auf den Spuren der Benediktiner führt dieser Wanderweg von Bad Tabarz an den Rand von Waltershausen und zum 1085 gegründeten Kloster und späteren...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.7km
Gehzeit:
03:40h

Heute wird es wahrlich märchenhaft, nicht nur durch den märchenbehafteten Kneipp-Kurort Bad Tabarz im bezaubernden Lauchagrund, sondern durch die...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.8km
Gehzeit:
01:48h

Wir freuen uns auf eine mächtig abwechslungsreiche Runde, Kultur und Natur, mit Start/Ziel in Waltershausen, wo die meterspurige Thüringerwaldbahn...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Schloss ReinhardsbrunnFriedrichrodaSchnepfenthal (Waltershausen)WaltershausenKomstkochteich
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt