Schloss Rammelburg und Wippertal Entdeckertour (Harz)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 18 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 30 Min.
Höhenmeter ca. ↑475m  ↓475m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Rammelburg, ein Ortsteil von Mansfeld, das östlich davon liegt, ist im Tal der Wipper, der wir auf der Wanderrunde ein Stück folgen werden, nach Biesenrode. Die Wipper ist ein rund 85km langer Zufluss zur Saale, in die sie bei Bernburg mündet. Sie entspringt am Auerberg bei Stolberg. Wir werden an der noch recht jungen Wipper unterwegs sein.

Rammelburg wird geprägt vom Schloss Rammelburg, das sich über den Ort erhebt und leider zu einem „lost place“ gehört. Seit über 20 Jahren steht das Schloss leer, hatte in den letzten Jahren einige Besitzwechsel und droht zu verfallen. Man kann es nur von außen ansehen. Wir starten an der Wipper auf einem Parkplatz zwischen einem Bahngleis und der K2340. Die Bahnstrecke von Klostermansfeld nach Wippra wird auch Wipperliese genannt und touristisch betrieben.

Es geht zur Rammelburg am Schwanenteich vorbei und über die Schöne Aussicht hinauf. Die Geschichte der Anlage geht auf eine Feste des Jahres 992 zurück. Anfang des 16. Jh. baute Graf Albrecht IV. von Mansfeld die Burg zu einem schlossartigen Wohnsitz aus. Mehrfach wechselte das Schloss schon in der Folge die Besitzer. Das Hauptgebäude zeigt Neorenaissance und wurde Ende des 19. Jh. errichtet. Wir sehen Zwerchhäuser, Volutengiebel und Gauben. In der jüngeren Vergangenheit waren im Schloss eine Tuberkuloseklinik und eine Reheinrichtung. Es gibt eine Interessensgemeinschaft zum Erhalt des Schlosses und ein geschätzter Investitionsstau von rund 50Mio. Euro.

Wir wandern in den Ortsbereich hinunter und halten uns rechts, folgen dem Rammelburger Weg und erkunden die abwechslungsreiche Landschaft im Wippertal. Nach etwas über 6km sind wir in Biesenrode, wo auch die Wipperliese verkehrt. Dieser Strecke, die dem Lauf der Wipper folgt, folgen wir nun auch Richtung Rammelburg. Am Fuße der Rammelburg zieht es uns durch den Wald in die Höhe, wo wir nach gut 14km auf rund 390m auskommen. Den Rest wandern wir ins Wippertal und nach Rammelburg talwärts.

Bildnachweis: Von Dguendel - Eigenes Werk, CC BY 3.0, Link

Vgwort