Rundwanderung von Kandern durchs Lippisbachtal zum Schloss Bürgeln


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 20 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 30 Min.
Höhenmeter ca. ↑760m  ↓760m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Am Fuße des Schwarzwalds liegt Kandern, eine Kleinstadt im Landkreis Lörrach. Nördlich erhebt sich der Blauen (1.165m). Am Blauen quillt der Fluss Kander aus dem Gestein und macht sich auf seine 30km Strecke in den Rhein bei Weil am Rhein.

Auf unserer Auf- und Ab-Runde von Kandern gen Norden, kommen wir durch Sitzenkirch zum Schloss Bürgeln im Markgräflerland auf einer bewaldeten Höhe in der Gemeinde Schliengen – ein Ort für Kultur und Gastronomie. Wir durchqueren Vogelbach und bei Malsburg treffen wir auf die Kander.

Von Kandern aus bis zum Schloss Bürgeln sind es 5,7km und dabei sind über 310 Höhenmeter zu schaffen. Wohlgemut starten wir auf dem Parkplatz beim Bahnhof Kandern. Wir umrunden den Kern des Städtchens mit der evangelischen Stadtkirche im Stil des Klassizismus und kommen an einem Heimat- und Keramikmuseum vorbei.

Wir gehen durch die Zielstraße und kommen an den Lippisbach, an einem Schwimmbad und Campingplatz vorbei, und folgen dem Lippisbachtal nach Sitzenkirch, Weiter geht es hinauf zum Schloss Bürgeln.

Schloss Bürgeln liegt auf rund 660m und ist ein hübsches Kleinod mit einem Schloss-Restaurant und wo man Räumlichkeiten für feierliche Anlässe mieten kann. Als Kulisse für Fotoshootings ziert es sicher manches Hochzeitsalbum. Wie bestellt, kommt so eine Feiergesellschaft, festlich gewandet, passend zum Ambiente. Das Schloss im Rokoko-Stil wurde 1762 gebaut. Auch eine hübsche Schlosskapelle fehlt nicht.

Wir gehen in Richtung Lichtung der Ruhe – man kann im Schloss auch Abschiedsessen geben – und biegen scharf rechts in den Klosterhaldenweg ein. Es geht hinab, erst über die K 6313 und dann über den Lippisbach. Es geht ein Stück durch Baumbestand aufwärts und wo der Wald weicht, tut sich Vogelbach vor uns auf, dass wir südlich umwandern und dann ins Kandertal kommen.

Ab der Einmündung des Riggenbach folgen wir diesem und kommen dann über die Luisenhütte zum Wanderparkplatz Roter Rain. Hier folgen wir dem Fasanengartenweg und später dem Eichenweg zurück nach Kandern.

Bildnachweis: Von © Jörgens.mi [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort