Rundwanderung Hirschacker und Dossenwald (bei Mannheim und Schwetzingen)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 4 Min.
Höhenmeter ca. ↑184m  ↓184m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Bei Mannheim haben wir uns heute eine schöne Strecke herausgesucht und wollen durch das Naturschutzgebiet Hirschacker und Dossenwald wandern und den höchsten natürlichen Punkt Mannheims auf 114 Metern überqueren.

Wir starten unsere Wanderung auf dem Parkplatz am Waldrand an der Friedrichsfelder Landstraße. Hier befinden wir uns am Rande des Naturschutzgebiets Hirschacker und Dossenwald. Dieses gehört zum Naturraum Schwetzinger Sand und umfasst einen bis zu 13 Meter hohen Dünenzug. Gen Nordwesten brechen wir in den Wald des Naturschutzgebietes hinein auf.

Unsere Route führt uns nach etwa 200 Metern auf den Edinger Riedweg. Dieser verläuft durch den Wald gen Westen in Richtung Rheinau, einem Stadtbezirk von Mannheim. Nach etwa einem Kilometer auf dem Edinger Riedweg biegen wir vor der Autobahn A6 nach rechts auf einen Pfad ein, der uns durch den Wald zunächst gen Norden und nach etwa 250 Metern gen Nordosten führt.

Für etwa 700 Meter wandern wir unsere Route gen Nordosten und biegen dann nach links auf einen Pfad ein. Dieser führt uns durch den Wald gen Nordwesten. Bald passieren wir eine Waldhütte mit Spielplatz und erreichen den Friedrichsfelder Weg nahe des Wasserwerkes Mannheim Rheinau. Wir überqueren den Friedrichsfelder Weg und wandern über den Parkplatz gen Nordosten.

Das nächste Ziel unserer Wanderung ist das Wildgehege Rheinauer Wald im Distrikt Unterer Dossenwald. Wir erreichen es nach weiteren 250 Metern. Am Wildgehege entlang wandern wir weiter. Wer die Augen offen hält und etwas Glück hat, der sieht vielleicht Wildschweine oder einen anderen Bewohner des Waldes. Aber auch ein kleiner Abstecher in das Gehege lohnt sich. Der Eintritt ist frei.

Wir wandern weiter und biegen nach dem Wildgehege nach rechts ab. Über Waldwege wandern wir durch den Dossenwald und erreichen einen Wiesenweg nach der Historischen Eisenbahn Mannheim. Lok- und Eisenbahnfans sollten einen kleinen Abstecher wandern. Entlang am Sportplatz TV 1892 Friedrichsfeld wandern wir weiter und wieder in den Wald hinein. Bald führt uns unser Weg gen Süden.

Durch den Wald erreichen wir den Wanderparkplatz Friedrichsfeld mit angrenzendem Spielplatz. Wir überqueren diesen und wandern über den Friedrichsfelder Weg. Nach weiteren 100 Metern erreichen wir das Naturschutzgebiet Hirschacker und durchwandern es gen Südwesten. Wir gelangen auf den Kühbrunnenweg und biegen wenig später nach links ab.

Weiter gen Südosten folgen wir unserem Pfad durch den Wald nahe am Waldrand entlang. Wir kreuzen den Eichhörnchenweg und überwandern nur 100 Meter später den höchsten natürlichen Punkt Mannheims auf 114 Metern. Dann erreichen wir den Ausgangspunkt unserer Wanderung am Parkplatz weiter gen Südosten durch den Wald.

Bildnachweis: Von AnRo0002 [CC0] via Wikimedia Commons

Vgwort