Runde um den Spitzingsee und zur Albert-Link-Hütte


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 14 Min.
Höhenmeter ca. ↑344m  ↓344m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Nur den Spitzingsee in den Schlierseer Bergen zu umrunden, das wäre zu kurz, denn der Bergsee hat lediglich einen Umfang von 3,33km. Wir schließen in die Tour eine Umrundung des Schwarzenkopfs (1.464m) östlich vom See mit ein.

Wir umrunden zunächst gegen den Uhrzeiger 2km vom Spitzingsee, kommen an der Albert-Link-Hütte vorbei und schwingen uns dann in die Höhen, durch Wald und Almen, haben nahe der Schwarzenkopfhütte die höchste Stelle bei 1.337m, und treffen beim Lochgraben auf die Gondelei zwischen der Talstation am Spitzingsee (1.084m) hinauf zur Bergstation am Taubenstein (1.692m). Die Kleinkabinenbahn überbrückt eine Strecke von fast 2,5km.

Start ist auf dem Parkplatz am Spitzingsee, nahe dem Wohnmobilstellplatz an der St2077, die aus dem nördlichen Neuhaus nahe dem Schliersee kommt. Wir nehmen den Seeweg und erfreuen uns der Ufernähe und der damit verbundenen Abwechslung in der Vegetation. Wasserliebende Pflanzen und Getier fühlen sich hier sicher wohl. Der Seeweg überwindet den Firstgraben und wir gelangen zu mehreren Hütten.

Der Seeweg führt in Richtung Lyraalm und wir gehen parallel zum Lyraweg zum Ort Spitzingsee, der sich an der Seesüdseite erstreckt. Man könnte das auch als ein Touri-Ufer bezeichnen, denn hier sind Restaurants, Cafés und Herbergen, zudem die Kirche St. Bernhard von Menthon. Der Ort zählt um die 200 Einwohner – wir müssten einen Abstecher hinein unternehmen, denn der Weg führt in südliche Richtung vorbei, entlang der Valepper Straße. Die bringt uns per Abstecher zur Albert-Link-Hütte, die bewirtschaftet ist, 1939 gebaut wurde, und wo man frisch gebackenes Holzofenbrot kaufen kann.

Mit Brot, Schinken und Käse im Gepäck gehen wir das kurze Stück wieder zurück und biegen von dem Sträßchen in östliche Richtung ab, erst über offene Landschaft, dann durch Wald. Der Weg mit Nummer 645 führt steil hinauf und um den Schwarzenkopf.

Nach etwa 4,4km erreichen wir eine Bergwacht und die Maxlrainer Hütte. Die nächste Alm ist die Untere Maxlreineralm, davor ist der geschlossene Berggasthof Igler. Die Schwarzenkopfhütte, eine Berghütte der Bayerischen Polizei, erreichen wir nach rund 5,6km.

Hier trifft unser Blick nach oben nicht nur auf Bergland, sondern auch auf die Taubenstein-Seilbahn mit ihren Gondeln. Wenn wir ungefähr 6,5km nahe der Seilbahnstrecke gewandert sind, geht es merklicher bergab bis zur Talstation am Spitzingsee und zum Parkplatz.

Bildnachweis: Von SchiDD [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort