Runde über Haldenhof und Köstenerberg zum Sipplinger Dreieck


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 9.22km
Gehzeit: 02:53h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 67
Höhenprofil und Infos

Im Gemeindegebiet von Sipplingen am Überlinger See, mit dem Landschaftsschutzgebiet Bodenseeufer, sind drei Naturschutzgebiete ausgewiesen, das Sipplinger Dreieck und der Hödinger Tobel südöstlich sowie der Köstenerberg nordwestlich.

Unsere Runde führt uns von Sipplingen und dem Bodenseeufer in einem Bogen gegen den Uhrzeigersinn auf die Höhen mit dem Haldenhof, durch Wald und Wiese zur Aussicht Zimmerwiese und über die Burghalde wieder zurück. Übrigens liegt zwischen den Städten Überlingen und Konstanz der 53km lange Premiumwanderweg Seegang.

Start in die aussichtsreiche Runde ist an der Bodenseegürtelbahn an der Seestraße in Sipplingen. Entlang des Ufers wandern wir zum Strandbad Sipplingen. Auf Höhe des Sipplinger Westhafens rücken wir ein Stück vom Ufer ab und kommen am Insektenhotel am Blütenweg vorbei. Wir sind im 16ha großen Naturschutzgebiet Köstenerberg im Bodenseebecken mit der geschützten und erhaltenswerten Artenvielfalt.

Dann heißt es im Zickzack an Höhe gewinnen und wir kommen mit Baumbegleitung zum gastronomisch betriebenen Haldenhof (im Winter geschlossen) mit einer super Aussicht auf den Bodensee – auch im Winter.

Als Geotop geschützt ist die Hangböschung Ruine Hohenfels-Haldenhof und so nimmt es nicht Wunder, dass man hier auch auf einen Geologischen Lehrpfad treffen kann. Unterhalb des gastronomischen Haldenhofs liegt die Ruine Hohenfels aus dem 12. Jahrhundert auf einer Spornkuppe von 598m. Man sieht einige Mauerreste.

Etliche Aussichtspunkte begleiten unsere Wanderung durch Mischwald über den Höhenzug. Wenn wir rund 5km hinter uns haben, umgibt uns eine Wiesenfläche und wir kommen zur Aussicht Zimmerwiese.

Nach einer Grillstelle und einer Schutzhütte sind wir weiter bergab unterwegs auf dem Weg ins Naturschutzgebiet Sipplinger Dreieck. Das Sipplinger Dreieck mit rund 15ha liegt in den Molassehängen der Überlinger Steiluferlandschaft.

Auf der Burghalde (528m) finden sich Reste der Burg Hüneberg aus der Zeit von 1100-1200. Das Geschlecht seiner Erbauer verstarb wohl im 14. Jahrhundert und so erging es dann auch der Burg. Man kann nur noch wenige Mauerreste entdecken.

Wir gelangen nach Sipplingen mit der St. Martin Kirche im Ortszentrum und sind im Nu am Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von ANKAWÜ [GFDL] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.23km
Gehzeit:
02:04h

Wir starten und beenden unsere Rundwanderung am Höhengasthof Haldenhof und laufen etwas modifiziert den gut beschilderten Wegen hinab zum Überlinger...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.92km
Gehzeit:
02:17h

Eine tobelente Wanderung erwartet uns am Nordufer des Überlinger Sees (dem nordwestlichen Teil des Bodensees), zwischen Sipplingen und Überlingen,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.91km
Gehzeit:
02:47h

Der Bodensee: Obst und Kelten, Klarheit und Mystik, je nach Wetterlage. Der Westausleger des Bodensees, der Überlinger See, schwappt bis Ludwigshafen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
ZimmerwieseBurghalde SipplingenBurgruine HünebergBurg Hohenfels (Sipplingen)Sipplinger DreieckKöstenerbergStrandbad SipplingenHöhengasthaus Haldenhof (Bodensee)Überlinger SeeSipplingenBodensee
ivw