Petite Camargue Alsacienne: Wandern in der Elsässischen Camargue


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.46km
Gehzeit: 02:25h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Im Réserve naturelle de la petite Camargue Alsacienne wandern wir heute eine Runde durch das Naturschutzgebiet mit Auwald zwischen La Chaussée und dem Grand Canal d’Alsace. Von uns aus gesehen ist der Rhein dahinter. Wir wandern durch Auenlandschaft und durch die Biotope, lernen etwas über den Rhein und den Fisch, kommen durch und um Rosenau herum.

Die Wanderung durch das Naturerlebnis im Herzen des Pays de Saint-Louis beginnt beim Parkplatz an der Rue du Canal am östlichen Ortsrand von La Chaussée. Die erste Hälfte der Runde führt gen Norden. Auf dem Chemin de la Pisciculture (Fischzucht) kommen wir zum Ausstellungszentrum mit den Dauerausstellungen „Mémoire du Rhin“ und „Mémoire de Saumon“ (=Lachs), in historischen Gebäuden der Kaiserlichen Fischzucht. Hier kann man Lachspate werden. Die Geschichte von Rhein (Eintritt frei) und Fischzucht (kleiner Eintritt) wird dem Interessierten in Wort, Bild und Film nähergebracht. 1852 begann man mit der Wiedereinführung des Lachses im Rhein.

Um 1950 war der Lachs durch Kanalisierung und Verschmutzung des Flusses ausgestorben, konnte nicht mehr wandern und sich vermehren. In den 1980ern gabs noch einen grausigen Chemieunfall dazu. Durch Projekte soll der Lachs im Rhein wieder seine Heimat finden.

Das Gebiet der Petite Camargue Alsacienne (Auengebiet, Relikt des einstigen Urwalds am Rhein) wurde im Jahr 1982 von der französischen Regierung als erstes Naturschutzgebiet im Elsass ausgewiesen. Das Zusammenwirkten der unterschiedlichen Beschaffenheiten der Landschaft auf Feuchtgebieten, Bach, Teichen, dazu Trockenrasen, Mähwiesen und Auwald bietet einer weitgefächerten Pflanzen- und Tiergesellschaft super Lebensbedingungen – von Astern bis Zwergmaus. Schottische Hochlandrinder betätigen sich als Gärtner und grasen im Ried.

Wir kommen in den Ort Rosenau, sehen in dessen Kern die Mairie und die Kirche St. Fridolin. Der Ort liegt zwischen dem 1928 begonnenen Rheinseitenkanal (Grand Canal d’Alsace, deutsch: Großer Kanal des Elsass) und dem Canal de Huningue (Hüningen Kanal). Der Schifffahrtskanal wurde bereits 1828 fertig.

Im Bogen kommen wir entlang dem Kanal zurück, queren Rosenau in dessen Süden, kommen zum Hüningen Kanal, gehen mit ihm ein Stück zu einem Spiel-, Park- und Rastplatz, wo wir ihn queren. Am verbliebenen Wegstück haben wir erneut Gelegenheit Tiere in den Auen zu beobachten.

Bildnachweis: Von Villepasc [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
203.46km
Gehzeit:
51:03h

Auf dem Interregio-Wanderweg können Wanderfreunde gleich drei Länder auf einem Weg durchwandern. Der Interregio-Wanderweg führt auf insgesamt 210...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.8km
Gehzeit:
02:25h

Die südbadische Stadt Weil am Rhein liegt im Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich. Sie nennt sich im Untertitel: Stadt der Stühle....


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Réserve naturelle de la petite Camargue AlsacienneLa Chaussée (Bartenheim)BartenheimSaint-Louis (Haut-Rhin)Rosenau (Haut-Rhin)Grand Canal d’AlsaceCanal de Huningue
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt