Ötztaler Urweg


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 169.17km
Gehzeit: 50:17h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Der Ötztaler Urweg ist mit einer Länge von knapp 190 Kilometern ideal für einen Wanderurlaub im Ötztal (Tirol). Auf zwölf Tagesetappen leitet der Ötztaler Urweg von Ötztal-Bahnhof über Oetz, Niederthai, Längenfeld, Sölden, Obergurgl, Zwieselstein, Vent, Gaislach, Granstein, Längenfeld, Umhausen, Sautens, Haiming und wieder zurück nach Ötztal-Bahnhof. In jedem Fall gefragt ist, aufgrund der Höhenlage, in der wir uns bewegen, und der Aufstiege, etwas Kondition. Der anstrengende Teil folgt etwa in der Mitte des Ausflugs.

Bis dahin hält sich die Anstrengung in Grenzen und eröffnet, anstatt ungeübte Wanderer zu überfordern, attraktive Panoramen. Vor allem Ruhesuchende kommen in der Landschaft und an den vorgesehenen Stopps auf ihre Kosten. Bevor es am Bahnhof Ötztal losgeht, sollte der Rucksack ausreichend mit Proviant gefüllt werden. Nicht, dass es keine Einkehrmöglichkeiten gäbe, aber sicher ist sicher und im Grünen schlemmt es sich umso schöner.

Nicht zwingend, doch angedacht, ist es, sich auf der Rundtour im Uhrzeigersinn zu bewegen. Auf diese Weise wartet relativ zu Beginn ein lohnender Stopp für Adrenalinsuchende und Kinder, die Area 47. Die Freizeitanlage widmet sich einer ganzen Reihe von extremeren Sportarten wie Bungy Jumping, Klettern, Rafting und mehr. Trotzdem kann zudem einfach im Pool gebadet werden.

Davon abgesehen bleibt es großteils ruhig und lauschig, während Wälder und Wiesen an unseren Augen vorbeiziehen. Der sich dahinschlängelnde Lauf der Ötztaler Ache ist ebenfalls ein nahezu stetiger Begleiter. Pausen lassen sich einerseits in der Natur und zum anderen in den verschiedenen Ortschaften am Pfad einlegen. In Oetz locken Beispiel Gaststätten mit deftigen Speisen auf eine Stärkung.

Die fordernste Etappe erstreckt sich hinter Obergurgl und verlangt einen Aufstieg von circa 1800 auf über 3000 Höhenmeter. Wer bis zum Gipfel durchhält wird dafür mit einem spektakulären Panorama belohnt und darf im Ramolhaus schlemmen sowie übernachten.

Außerdem ist an dieser Stelle erst ungefähr die Hälfte erreicht und gleichwohl es nicht erneut derart anstrengend gerät, warten weitere hübsche Aus- und Anblicke auf Wanderer. Um Tirol ausgiebig kennenzulernen, eignet sich diese Route ergo ideal und findet so schnell kein Ende …

Bildnachweis: Von Henk Monster [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.19km
Gehzeit:
06:21h

Gut 900m Höhenunterschied stehen heute an, von Huben (Gemeinde Längenfeld) aus dem Tal der Ötztaler Ache, hinauf, zu Füßen einiger 3.000er: Felderkogel,...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Ötztal (Inn)Ötztal-Bahnhof (Haiming)Haiming (Tirol)OetzNiederthai (Umhausen)UmhausenLängenfeldSöldenObergurgl (Sölden)Zwieselstein (Sölden)Vent (Sölden)RamolhausBrunau (Haiming)Nederbachtal (Ötztaler Ache)Ötzerau (Oetz)Habicher Seebach (Ötztaler Ache)Stuibenfall (Ötztal)Ötzi-DorfEspan (Längenfeld)Huben (Längenfeld)KaiserswaldKaisers (Sölden)Timmeltalbach-WasserfallGurgler Ache (Ötztaler Ache)RamoljochRamolalmVenter Tal (Ötztal)TiefenbachfernerGaislachalmAlpengasthof SonneckHochsölden (Sölden)Marias Alm (Leiterbergalm)Edelweißhütte (Sölden)Lehn (Längenfeld)Köfels (Umhausen)Piburger SeeSautensRoppenInntal (Donau)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt