Mit Jule wandern gehen

Auf den Hund gekommen: Jule ist nicht etwa eine sportliche, junge Outdooraktivistin mit lockigem Haar, braungebrannt und Sonnenbrille. Jule ist ein Entlebucher Sennenhund. Und dessen liebstes Hobby ist: Fressen. Auf Platz 2: Fressen. Aber dann, auf Platz 3, noch vor Kuscheln, kommt: Wandern!

Wie gut, dass Jule zwei Dosenöffner (aka „Herrchen“ und „Frauchen“) gefunden hat, die ihre Wanderungen auch für Zweibeiner verfügbar machen. Dies geschieht u.a. auf Jules Wanderblog. Viele Bilder gibt es zusätzlich auf Instagram und die Touren alle zum Anschauen mit Kartenmodus bei Koomot. Die Tourdaten als GPX herunterladen kann man kostenfrei und ohne Anmeldung direkt auf Jules Blog.

Unser Tourentipp, „geklaut“ von Jule

Dieses Problem kennen wir: Da gibt es einen schönen Fernwanderweg, man möchte dort aber nur eine Tagestour unternehmen und reist mit dem Auto an. Also will man eigentlich eine Rundtour haben. Jule hat dies mit instinktivem Gespür wunderbar auf dem Wildnis-Trail in der Eifel gemacht mit der Runde durch den Wildnistrail.

Was uns besonders gut gefällt

Jule wandert zwar auch „fertig ausgeschilderte“ Wanderwege, entwickelt aber in der Mehrzahl eigene Touren. Bei allen Touren gibt’s im Blog Bildmaterial und gut nachvollziehbare Texte, ergänzt durch Material, mit dessen Hilfe man die Touren einfach nachwandern kann.

Worüber wir gestolpert sind

Lediglich mit der Navigation bzw. tech-sprech: dem Look&Feel, werden wir nicht so richtig warm. Touren suchen auf dem Blog ist wegen langer Menüs recht schwierig. Außer einer Volltextsuche gibt es auch sonst keine große Unterstützung.

Für wen ist der Wanderblog empfehlenswert?

Trotzdem sind wir Fans von JuleWandert.de, denn hier findet man immer wieder spannende Anregungen und kann diese direkt übernehmen. Regional ist das Programm weit gestreut, der Schwerpunkt liegt aber auf Nordrhein-Westfalen.

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Deutschlands beste Wanderblogs Wanderratgeber