Lessingweg Kamenz: vom Lessing-Museum zum Lessingturm


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 3.54km
Gehzeit: 00:57h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 6
Höhenprofil und Infos

Rund 40 km nordöstlich von Dresden und 30 km nordwestlich von Bautzen liegt die Lessingstadt Kamenz in der Oberlausitz. In Kamenz wurde am 22. Januar 1729 der Dichter Gotthold Ephraim Lessing geboren, der erste deutsche Dramatiker, dessen Werk bis heute ununterbrochen in den Theatern aufgeführt wird.

Wir schauen uns die Große Kreisstadt ein wenig an und starten dafür am Parkplatz an der Mönchsmauer. Wir halten uns auf die Klosterkirche St. Annen (ca. 1510) zu, die mit fünf spätgotischen Schnitzaltären und weiteren sakralen Kostbarkeiten einen Besuch lohnt.

Dann gehen wir zum Böhnischplatz, halten uns hier halbrechts in die Königsbrücker Straße und kommen zum Gelände am Hutberg (294m). Der für eine Kleinstadt sehr weiträumige und großzügige Bergpark Hutberg wurde 1893 städtische Parkanlage angelegt. Bekannt ist die Parkanlage wegen ihrer vielen verschiedenen Koniferenarten sowie der großen Anzahl von Rhododendren und Azaleen, die alljährlich um Pfingsten in vielen verschiedenen Farben blühen.

Unser Ziel ist der Lessingturm, eine 18 Meter hoher Aussichtsturm auf dem Hutberg. Nachdem im Laufe der Jahre die Bäume um den Turm immer höher gewachsen waren, wurde dieser 2010 mit einem Aufsatz auf 24 m erhöht.

Wenn wir zurück ins Zentrum von Kamenz gehen, kommen wir noch in den Wilhelm-Weiße-Garten und den Kamenzer Volkspark. Dann erreichen wir das Lessing-Haus, wo wir uns noch über den großen Sohn der Stadt informieren können.

Das Lessing-Museum in Kamenz widmet sich der Person, dem Werk und dem Wirken Gotthold Ephraim Lessings. Da Lessings Geburtshaus 1842 einem Brand zum Opfer fiel, weihte man am 1. Juni 1863 mit der Errichtung des vom Bildhauer Hermann Knaur geschaffenen Lessing-Denkmals eine Lessing-Gedenkstätte ein. Anlässlich des 200. Geburtstages Lessings im Jahr 1929 gründeten die Kamenzer Bürger das Kamenzer Lessinghaus und errichteten an anderer Stelle ein repräsentatives Gebäude, das 1931 anlässlich des 150. Todestages des Dichters eingeweiht wurde. Das Lessing-Museum schließt eine Bibliothek mit 5.500 Titeln zum Leben und Wirken des Dichters sowie eine Sammlung zur Familiengeschichte Lessings ein.

Bildnachweis: Von PaulT (Gunther Tschuch) [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
KamenzBergpark HutbergLessingturmWilhelm-Weiße-GartenLessinghaus (Kamenz)Lessing-Museum (Kamenz)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt