Küstenwanderung zwischen Priwall und Barendorf


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 12km
Gehzeit: 02:38h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 7
Höhenprofil und Infos

Wir sind am Rand des sogenannten Klützer Winkels. Hier vermarkten sich touristisch die Orte und Landstriche rund um Klütz und zwischen Lübeck (Priwall) südwestlich sowie Wismar südöstlich. Die Lübecker Bucht ist nördlich. Wir wandern östlich der Halbinsel Priwall entlang der Küste, streifen Pötenitz, könnten einen Abstecher zum Burgwall Feldhusen einbeziehen, in Harkensee kommen wir über den Katzenbach. In Barendorf ist ein gleichnamiger Gutshof.

Start ist der Parkplatz Seestern. Die Wanderrunde führt uns durch das Naturschutzgebiet „Küstenlandschaft zwischen Priwall und Barendorf mit Harkenbäkniederung“. Das 580ha große Gebiet zeigt sich vielschichtig aufgrund der unterschiedlichen Teile.

Da wären die Pötenitzer Strandwiesen, die auf Strandwälle zurückgehen (nacheiszeitlich), dann die eiszeitlichen Moränenkliffs und die Harkenbäkniederung, die unter dem Gletschereis durch Vermoorung und Verlandung entstand. Selbstredend haben sich in allen drei Gefilden diverse Pflanzengesellschaften gebildet, Röhricht mit Bruchwald, Feuchtgrünland mit Schilf, Weiden und Wasserdost. All das zusammen ergibt ein großes Buffet und jede Menge gute Atmosphäre für Brutvögel wie Neuntöter und Schilfrohrsänger beispielsweise.

Wir wandern zur Küste an der Lübecker Bucht und gehen rund 3,5km am Strand entlang in Richtung der Halbinsel Priwall, einem Ortsteil von Travemünde der Hansestadt Lübeck. Wir halten uns ins Landesinnere und wandern auf Pötenitz zu, dessen Ortsrand wir streifen. Wenn wir auf die Bergstraße treffen, biegen wir nach links in sie ein. Mit dem Straßenverlauf wandern wir durch abwechslungsreiche Kulturlandschaft.

Wenn wir fast 8km Wanderung auf der Uhr haben, liegt rechts der Kreisstraße der Deipsee, der von der Harkenbäk durchflossen wird und seinen Beitrag zur Vielfalt der Natur leistet. Südlich des Deipsees wäre dann der Burgwall Feldhusen als historische Geschichtsspur zu nennen. Von einer Burg ist allerdings lediglich der Wall zu sehen. Seeräuber Klaus Störtebeker soll einer Sage nach hier Schätze versteckt haben.

Ein Naturschatz ist die Gegend hier allemal. Wir kommen durch das Feuchtgrünland nach Harkensee, wandern die Straße der Freundschaft in nördliche Richtung, dann heißt sie Seestraße und mit ihr kommen wir nach Barendorf mit dem gleichnamigen Gut. Barendorf ist ein Ortsteil von Dassow und wir sind ruckzuck am Ausgangsort.

Bildnachweis: Von Nemracc [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.02km
Gehzeit:
03:05h

Wir sind heute zwischen der Stadt Dassow und dem zugehörigen Ortsteil Pötenitz unterwegs und haben Aussichten auf den Dassower See, der im Grunde...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.55km
Gehzeit:
03:01h

Klein und fein ist das Naturschutzgebiet Brooker Wald, an der Lübecker Bucht, ca. 4km nördlich von Kalkhorst, in Mecklenburg-Vorpommern. Es umfasst...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.09km
Gehzeit:
02:03h

Von Wasser und Naturschutz umgeben erwandern wir uns die Teschower Spitze an der Trave, zwischen ihr und der Seitenbucht des Dassower Sees, der genaugenommen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Klützer WinkelLübecker BuchtOstseeParkplatz SeesternKüstenlandschaft zwischen Priwall und Barendorf mit HarkenbäkniederungDeipseeHarkensee (Dassow)DassowBarendorf (Dassow)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt