Kößlbachrunde Esternberg (Sauwald)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 51 Min.
Höhenmeter ca. ↑352m  ↓352m
Donausteig-Runde Esternberg Markierung Beschilderung

In Esternberg laden Wege entlang von Bachtälern zu ausgedehnten oder kürzeren Wanderungen ein. Die Ortschaft befindet sich inmitten einer Wald, Hügel und Wiesenlandschaften. Neun Wanderwege führen durch das Gemeindegebiet.

In der oberösterreichischen Landschaft ist die Natur noch unberührt und stellt einen Ort der Erholung dar. Die Stadt Esternberg ist heute flächenmäßig die größte Stadt im Bezirk Schärding. Esternberg besitzt kulturelle Schätze wie die Burg Krämpelstein, die Filialkirche Pyrawang und die Pfarrkirche Esternberg. Die Burg Krämpelstein ist ein ehemaliger römischer Wachposten. Der Turm steht noch auf römischen Grundfesten. Die Filialkirche Pyrawang die zur Pfarre Estenbergs gehört, weist Anzeichen auf, das sie bereits seit langer Zeit besteht.

Die Kößlbachrunde ist als Rundwanderung am Donausteig markiert und führt durch die Täler von Riedlbachtal und Kößlbach im Sauwald. Asphalt, Schotter und Wanderwege wechseln sich ab. In der ersten Hälfte der Wanderung wandert man am Riedlbach entlang. Man kommt vorbei am „Wanklmoar Sag“ und Ringlholz wo die Stauberkapelle steht. Im letzten Teil des Ausflugs geht man durch die Kulturlandschaft zurück zum Ausgangsort. Start und Zielpunkt ist Esternberg.

Kößlbachrunde Wegbeschreibung

Die Wanderroute beginnt vor dem Gemeindezentrum in Esternberg. Die Straße entlang geht es nach Nordwesten, wo man links abbiegt und sich Richtung Süden wendet. Man trifft erneut auf die Straße und folgt ihr bis zu einer Kläranlage. Dort nimmt man den Weg vorbei in den Wald. Drei Kilometer lang wandert man entlang des Riedlbachtals.

Man erreicht die Mündung, wo der Riedlbach in den Kößlbach fließt und gelangt zur Wanklmoar Sag. Der Wanderer folgt dem Verlauf des Kößlbachs mit seiner üppig grünen Vegetation, bis man in der Ortschaft Kneiding nach links oben abbiegt. Man verlässt den Wald und wandert durch die Landschaft bis zur Ortschaft Ringlholz. Von dort geht es dann wieder zurück nach Esternberg.

Bildnachweis: Von Samiclaus [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort