Käseweg zur Schaukäserei Wiggensbach (Oberallgäu)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 57 Min.
Höhenmeter ca. ↑187m  ↓187m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Im Allgäu, malerisch in sattgrüne Wiesen und Wälder nebst dem Allgäuer Panorama eingebettet, zeigt sich der Markt Wiggensbach im Landkreis Oberallgäu als anerkannter Erholungsort. Der liegt quasi zum Bergfest auf der Runde, die wir im südöstlich davon gelegenen Ermengerst starten. Insgesamt eine gemütliche kleine Runde, mit einem maßgeblicheren Anstieg, den wir nach 2km haben.

Ermengerst ist nach Wiggensbach der zweitgrößte Ort im Gemeindegebiet und hier treffen sich der bayerisch-schwäbische und der Münchner Jakobsweg. Wir starten beim Kirchplatz, nahe dem Dorfweiher. Die Kirche St. Johannes der Täufer stammt aus dem Ende des 15. Jahrhunderts. Im Inneren sind an der Empore Bilder von Jesus, Maria und den 12 Aposteln zu sehen.

Wir wandern An der Schmiede in den kleinen Ortsteil Notzen mit seiner kleinen Kapelle aus dem 18. Jahrhundert. Wir passieren den Kollerbach und kommen an einer weiteren kleinen Kapelle (1936) vorbei, halten uns gegenüber dem Tennisplatz links und machen den Aufwärtsbogen nach Blenden. Es genießt sich eine schöne Aussicht über Kempten und bis in die Allgäuer Alpen.

Mit Waldrand und Feld, dann mit Wiesen und offener Landschaft geht’s hinab nach Wiggensbach mit der Bio-Schaukäserei Wiggensbach, die Gruppenführungen anbietet, nebst Verkostungen. Man erfährt einiges über die Produktion der Allgäuer Sennereien und den Weg von der Heumilch zum schmackhaften Käse.

Im Ortszentrum von Wiggensbach ist an der Pfarrwiese die Kirche St. Pankratius mit spätgotischem Turm. Die Kirche wurde maßgeblich im Rokokostil 1771 erneuert und ausgebaut. Das sieht man vor allen Dingen im Inneren, das reichhaltig ausgestattet ist, mit Stuck und einer Fülle an Fresken. Auch im Zentrum ist eine Heimatkundliche Sammlung mit Museum und Bücherei im Wiggensbacher Informationszentrum.

Wir wandern entlang der Kempter Straße zu einem Kreisverkehr am östlichen Ortsrand und wandern mit dem Mühlbach gen Süden. Beim Freibad kreuzen wir die Feuerwehrstraße, halten uns links und wandern über Pfaffenried und ausgedehnte Feldflure nach Ermengerst zurück.

Bildnachweis: Von Richard Mayer [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort