Ith-Hils-Weg


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 80.42km
Gehzeit: 21:54h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 50
Höhenprofil und Infos

Als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnet, bietet der Ith-Hils-Weg alles, was das Wanderherz begehrt: eine gute Infrastruktur, eine vielseitige Naturlandschaft sowie sehenswerte Ortschaften entlang des Weges durchs Leinebergland.

Die Höhenzüge Ith und Hils im Leinebergland waren für den Rundweg namensgebend. Nicht nur eine aussichtsreiche Natur lässt sich auf der Wanderung genießen, sondern auch ansprechende Orte wie Coppenbrügge, Salzhemmendorf, Duingen und Delligsen. Zwischen reizvollen Seenlandschaften, bizarren Felsformationen, beeindruckenden Höhlen und historischen Türmen lässt sich auf sieben Etappen allerhand entdecken.

Die Etappen des Ith-Hils-Wegs im Überblick

Der Ith-Hils-Weg ist in sieben Etappen eingeteilt. Start- und Zielpunkt des Rundwanderwegs ist Coppenbrügge am Nordrand des Ithes. Von hier aus wandern wir auf der ersten Etappe zum Humboldtsee. Dabei passieren wir die ersten atemberaubenden Klippen und Felsformationen.

Auf der zweiten Etappe verlassen wir den Humboldtsee und wenden uns in Richtung Eschershausen. „Hammerslust“ und die „Wilhelm-Raabe-Klippen“ sind hier nur zwei Beispiele für weitere Naturschauspiele. Zudem führt der Weg an der Bärenhöhle und der Rothesteinhöhle vorbei.

In Eschershausen starten wir zur dritten Etappe. Der Weg führt auf den Hilskamm, vorbei am Raabeturm, der eine grandiose Aussicht bietet. Auf der Bloßen Zelle erreichen wir den höchsten Punkt im Hils, bevor wir nach Grünenplan gelangen. Von hier aus führt die Wanderung auf ihrer vierten Etappe über Kaierde nach Delligsen.

Die fünfte Etappe verläuft zwischen Delligsen und Duingen. Dabei erklimmen wir den Stein- wie auch den Reuberg. Die Lippoldshöhle, die auf halber Strecke liegt, ist ebenfalls einen Blick wert.

Etappe sechs beginnt in Duingen. Über den nördlichen Teil des Duinger Berges und den Thüster Berg mit dem Lönsturm führt die Wanderung nach Salzhemmendorf, wo der Wanderer in der Ith-Sole-Therme Kraft schöpfen kann, ehe er zur siebten und letzten Etappe aufbricht. Die führt von Salzhemmendorf vorbei an Lauenstein zum Ith. Zurück in Coppenbrügge, ist das Ende der Wanderung erreicht.

Bildnachweis: Von dysy31039 [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Lauenstein SalzhemmendorfSalzhemmendorfThüster BergMarienhagen DuingenDuingenDuinger BergReubergDelligser SteinbruchDelligsenKaierde DelligsenIdtbergGrünenplan DelligsenRothesteinhöhleNaturschutzgebiet IthPoppensteinIthturmLauensteiner KopfMönchstein Ith
ivw