Höhensteig-Rundweg Klingenthal


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 47.98km
Gehzeit: 12:30h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Der Höhensteig ist ein großer Rundweg um Klingenthal im Vogtland. Hier bieten sich zum einen tolle Ausblicke über die Grenze nach Tschechien, zum anderen erhält man einen Einblick in die musikalische Geschichte von Klingenthal. Wir sind unterwegs im Naturpark Erzgebirge/Vogtland.

Die Böhmen brachten der Ortschaft Klingenthal das Wissen des Geigenbaus und machten daraus das "klingende Tal“, dessen mehr als 150 Jahre andauernde Tradition des Handzuginstrumentenbaus der Stadt Weltruf verlieh. Bis heute vereinen Akkordeons der Marke "Weltmeister" sportliche und musikalische Tradition zu einem unverwechselbaren Charakterbild der Ortschaft Klingenthal. Für alle musikalisch interessierten Wanderer stellt das Harmonikamuseum Zwota ein absolutes Muss dar. Über 1000 Instrumente aus der Klingenthaler und Zwotaer Produktion von Akkordeons und Harmonikas sind dort ausgestellt.

Höhensteig-Rundweg Klingenthal Wegbeschreibung

Der Höhensteig Strecke beginnt mit der Überquerung der Auerbacher Straße (B283) und mündet in die Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Hier verlässt der Kurs die Straße und führt über einen Wiesensteig hinauf auf den Körnerberg. Im Wechsel von An- und Abstieg kommt man über den Kamerun, Dreihöf, Gösselberg und Pudelmützhäuser auf den Kammweg.

Die Grenzstraße und die Aschbergstraße führen den steilen Berg hinauf. Der Höhensteig folgt dem Hirschlecken- und Glashütterweg bis in den Ortsteil Mühlleithen. Über die Loipenbrücke, vorbei an den Flächen, die im Winter als Skistadion dienen. Weiter nach Klingenthal. Am unteren Floßteich entlang und dem Floßgraben folgen. Eine Abzweigung führt in das Steinbachtal.

Dem Bergrücken entlang gehen wir zur Aschbergschanze. Der Rundweg führt weiter über die Alberthöhe. Vorbei am Tierpark geht es scharf rechts den Hang hinunter. Nach dem Meiselteich in Richtung Stadt und oberhalb des Wohngebietes hinunter ins Klausenbachtal. Über den Knockweg und dem Herrenberg zum Hammerplatz nach Zwota.

Vom Ortszentrum steil bergauf. Weiter bis zur Reith. Über den Sammerberg hinab ins Tal und am Gegenhang hinauf Vorbei an den Häusern hinab ins Tal. Steil den Nordhang des Hohen Brand hinauf bis zur Waldstraße. Von dort links zur Erlbacher Jagdhütte. An der Wegspinne nach links ins Tal des Hüttenbaches. Vorbei an zwei Stauweihern weiter zu den Waldhäusern. Kurz bevor wieder das Ortszentrum von Zwota erreicht ist vorbei an den Brüchen. Weiter entlang des Friedhofes bis zum. Über einen Wiesenpfad steil bergab.

Bildnachweis: Von Bytfisch [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Naturpark Erzgebirge/VogtlandKlingenthalSachsenberg-Georgenthal (Klingenthal)Steinbachtal (Steindöbra)Brunndöbra (Steindöbra)Zwota (Klingenthal)Zwotatal (Eger)Erlbacher Jagdhütte
ivw