Heckengäu: Der Lerchenberg und der Killberg bei Gültlingen


Erstellt von: Sigi2910
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 53 Min.
Höhenmeter ca. ↑152m  ↓152m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir starten an einem kleinen Parkplatz an der B 296 zwischen Stammheim und Deckenpfronn. Es geht hinein in die Heide, erst auf dem asphaltierten Weg, dann gehen wir rechts weg direkt ins Grün. Nun sind wir mitten in der Wacholderheide, bald biegen wir rechts ab, umrunde ein Feld, um dann wieder Kurs auf den Tannenhof zu nehmen.

Der Hofhund vertreibt uns dort schnell wieder, wir kommen an einem Tannengewächs vorbei, das den Weg weist: In 50 m rechts weg. Wir nehmen aber gleich die erste Abzweigung und gehen nun auf eine Rundwanderung um den Lerchenberg. Nach einer Weile erreichen wir einen Aussiedlerhof oberhalb von Gültlingen. Viel Gekläffle herrscht hier, offensichtlich werden hier Hunde gezüchtet. Leo und ich lassen uns vertreiben, machen nun unsere Runde um den Killberg - auf schmalem Graspfad und mit besten Aussichten hinunter nach Gültlingen und ins weite Land.

Weiter geht es um den Killberg, dann steigen wir in die Wacholderheide hinauf. Es geht nun wieder durch Wacholderheide und später durch Äcker hindurch. Wir nähern uns dem Sendeturm von Deckenpfronn an, biegen vorher rechts ab und sind dann wieder am Ausgangspunkt unserer Wanderung angekommen. Auch wenn das GPS so einige Probleme hat, das auch darzustellen.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Sigi2910 via ich-geh-wandern.de

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Baden-Württemberg Schwarzwald