Glocknerrunde


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 135.57km
Gehzeit: 46:03h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

Der österreichische Nationalpark Hohe Tauern ist der größte Nationalpark der Alpen. Er umfasst weite Teile des zentralalpinen Hauptkammes der Ostalpen und erstreckt sich über 100 km von Ost nach West sowie über 40 km von Nord nach Süd. Dabei hat er Anteile am Salzburger Land, Tirol und Kärnten.

In der Kernzone des Nationalparks erhebt sich Österreichs höchster Berg, der Großglockner (3.798m) und der ist Hauptthema der Glocknerrunde, die quasi einmal komplett um dem Großglockner führt. Dazu geht es sieben Tage von Hütte zu Hütte. Die Runde verläuft weitgehend im hochalpinen Gelände, ist jedoch gletscher- und seilfrei.

Wir starten in Kaprun an der Kapruner Ache und der Talstation der Gletscherbahn Kaprun. Es geht über den Rosskopf (1.998m) und die Brandscharte (2.371m) zur Gleiwitzer Hütte und dann mit dem Hirzbach nach Fusch an der Großglocknerstraße. Hier folgen wir der Fuscher Ache und kommen vorbei am Wildpark Ferleiten.

Durchs Käfertal erreichen wir die Trauneralm und steigen dann auf zur Unteren Pfandlscharte (2.663m), wo wir auf den Klagenfurter Jubiläumsweg stoßen und vom Salzburger Land nach Kärnten wechseln. Wir wandern zum Glocknerhaus und von da weiter zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Von hier genoss der österreichische Kaiser Franz Josef I. zusammen mit seiner Sisi den Blick zur Pasterze, dem größten Gletscher Österreichs.

Wir gehen den Stich zurück und passieren den Margaritze-Stausee. Unser nächstes Ziel ist die Salmhütte an der Südostseite des Großglockners. Von hier geht es weiter - jetzt in Tirol - zur Glorer Hütte am Berger Törl.

Über das Peischlachtörl (2.484m) wandern wir nach Kals am Großglockner. Vom Kalser Tal geht’s wieder hinauf, auf dem Sudetendeutschen Höhenweg über den Brunnerkogel (2.607m) zur Sudetendeutschen Hütte. Der Silesia-Höhenweg leitet uns weiter zum Kalser Törl (2.615m) und zum Weißsee an der Grenze der Granatspitz- mit der Glocknergruppe in der österreichischen Gemeinde Uttendorf.

Vom Berghotel Rudolfshütte wandern wir vorbei am Tauernmoossee zum Kapruner Törl (2.636m) und zum Stausee Mooserboden. Hier endet die Glocknerrunde.

Bildnachweis: Von Supakon Mohr [CC BY-SA 3.0 DE] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Die richtige Unterkunft am Weg: von Booking und Airbnb
Wie man sich bettet, so liegt man. Finde die passende Unterkunft - egal ob Hotel oder Pension, Ferienwohnung oder private Wohnung. Wir haben sie alle.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.56km
Gehzeit:
03:29h

Innerhalb der Glocknergruppe liegt in der Gemeinde Uttendorf der Tauernmoossee, der randvoll auf 2.023m Höhenlage kommt. Er wird von der Stubache...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Nationalpark Hohe TauernKaprunKapruner Ache (Salzach)Gleiwitzer HütteWild- und Erlebnispark FerleitenBrandlscharteHirzbachtal (Fuscher Ache)Fuscher Ache (Salzach)Fusch an der GroßglocknerstraßeHirzbachwasserfälleTrauneralmUntere PfandlscharteGlocknerhausHeiligenblut am GroßglocknerPasterzeKaiser-Franz-Josefs-HöheStausee MargaritzeSalmhütteGlatzbergPeischlachtörlKalser Tal (Isel)Ködnitzbachtal (Kalserbach)Kals am GroßglocknerGroßdorf (Kals am Großglockner)BrunnerkogelDürrenfeldscharteSudetendeutschen HütteKalser TörlWeißseeUttendorf (Salzburg)TauernmoosseeKapruner TörlStausee Mooserboden
ivw