Enzingerboden-Rundwanderung zum Tauernmoossee und Grünsee


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.56km
Gehzeit: 03:29h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Innerhalb der Glocknergruppe liegt in der Gemeinde Uttendorf der Tauernmoossee, der randvoll auf 2.023m Höhenlage kommt. Er wird von der Stubache gespeist. Sein Auftrag ist die Erzeugung von Bahnstrom. Erstmals wurde er 1929 angestaut, damals hatte er jedoch weniger als die Hälfte seines Speichervolumens.

Mit dem Bau der Seilbahn von Enzingerboden aus über den Grünsee wurde auch der Tauernmoossee touristisch erschlossen. Als weiterer See in der Glocknergrupppe hier sei der Weißsee genannt, der ist das Oberbecken des Tauernmoossees.

Die Seilbahnverbindungen zwischen dem größenmäßig ungleichen Quartett bilden aus der Luft betrachtet einen Triangel mit Knick. Wir starten bahnfrei nah dem Speichersee Enzingerboden bei der Talstation mit Info-Ausstellung „Bahnstrom“. Wir schlängeln uns in engen Schleifen durch die interessant abwechslungsreiche Landschaft der Glocknergruppe, der Tauernmoosbach fließt linkerhand.

Es wird alpiner und wir kommen unter der Seilbahn hinauf an den Sprengkogel (2.024m) und an den Stauseerand vom Tauernmoossee. Wir sehen ihn so, wie er zwischen 1969 und 1973 erweitert wurde. Und auf uns sehen einige 3000er. Es ist immer wieder besonders an einem Ort, wo man fast spüren kann, wie klein wir sind und wie großzügig die Natur, die uns hat gewähren lassen bei derlei Eingriffen, noch.

Wir wandern entlang dem Westufer über die Niedere Scharte (2.065m), halten uns rechts, der Weißensee ist südlich von uns. Unter der Seilbahn durch gelangen wir an den Weißenbach und wandern mit etwas Abstand zu seinem Lauf zum Grünsee und der Mittelstation hinab. Hier gibt es ein Gasthaus, eine Ski- und Snowboardschule nebst Pistenlift. Den Grünsee zur Linken wandern wir hinunter zur Talstation Enzingerboden.

Das Hochplateau Enzingerboden ist am nordwestlichen Ausläufer der Glocknergruppe im Pinzgau und im Nationalpark Hohe Tauern, auch sind wir hier im oberen Tal der Stubache, bekannt als Stubachtal. Das Kraftwerk Enzingerboden leistet 80 MW, das sind 80 Millionen Watt. 20 Watt werden für den Leistungsverbauch eines menschlichen Gehirns angegeben. Die Strahlungsleistung der Sonne: 3,9 x 10/hoch 26 Watt.

Bildnachweis: Von gravitat-OFF, bearbeitet von Christoph Waghubinger [CC BY 2.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
135.57km
Gehzeit:
46:03h

Der österreichische Nationalpark Hohe Tauern ist der größte Nationalpark der Alpen. Er umfasst weite Teile des zentralalpinen Hauptkammes der Ostalpen...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Nationalpark Hohe TauernStubachtal (Salzach)Uttendorf (Salzburg)TauernmoosseeEnzingerbodenSprengkogelGrünsee (Stubachtal)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt