Georg-Brenner-Wanderweg Altötting


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 10.54km
Gehzeit: 02:25h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Grenzgänger kommen auf dieser entspannten Tour in Oberbayern voll auf ihre Kosten, wir befinden uns nämlich nur unweit von Österreich. Einmal hier, sollte man einen Besuch des Nachbarlandes nicht auslassen. Mit einer Länge von circa zehn Kilometern bleibt im Anschluss genügend Zeit für derartige Abstecher – nichtsdestotrotz müssen sich Ausflügler auf der Route nicht langweilen. Sie präsentiert sowohl die Landschaft als auch architektonische Stücke der Region, während im Freibad eine Erfrischung für zwischendurch wartet.

Also, Bikini bzw. Badehose ins Gepäck und auf geht’s! Unser Startpunkt befindet sich in der kleinen Stadt Altötting, inklusive einer Möglichkeit zum Parken. Alternativ kann die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln unternommen werden. Als „Georg-Brenner-Wanderweg“ ist die Strecke durchgängig beschildert.

Sie lotst uns zunächst aus dem besiedelten Gebiet in Richtung Süden und schnell beginnt sich dieses in ein Motiv aus Feldern und Wiesen umzuwandeln. Dann quert die Zivilisation in Unterschlottham zurück, kündigt sich mit einer Kapelle und einem Wasserlauf an, den wir queren.

Ein Wäldchen weist den Weg zum Freibad von Altötting, wo natürlich erstmal im kühlen Nass geplanscht werden darf.

Direkt am Freibad betreibt Graminger Weißbräu seinen Braugasthof mit typisch bayerischem Biergarten. Wer nicht schwimmen mag, kühlt sich einfach von innen ab und kann dabei deftig-leckere bayerische Küche genießen.

Wer darauf keine Lust hat oder wenn die Temperaturen es nicht hergeben, geht weiter im überschaubaren Baumdickicht, bis erneut Äcker und Weideflächen das Sichtfeld auskleiden. Der Pfad zieht eine große Kurve und setzt sich leider ein Stück an der Bundesstraße fort. Spannender wird der Anblick am Flugplatz Altötting, wo des Öfteren Segelflieger abheben und landen.

Ein Stück wandeln wir lauschig am Mörnbach entlang und stoßen auf einen Reiterhof. Leider verläuft der Rest des Rückweges nach Altötting an Bahnschienen. Im Gegenzug überrascht das Ende noch einmal mit mehreren imposanten Bauwerken zusammen. Sie stehen auf dem Kapellplatz, der unter anderem die Gnadenkapelle, Stiftspfarrkirche und Basilika St. Anna versammelt. So treffen verschiedene Stile, wie Gotik und Barock, aufeinander und locken zur Besichtigung.

Bildnachweis: Von Korintenk.93 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
3.2km
Gehzeit:
00:44h

Altötting ist eine Kreisstadt in Oberbayern und wegen der schwarzen Maria von Ötting auch ein bekannter Wallfahrtsort. Das Gnadenbild aus Lindenholz...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
AltöttingUnterschlottham (Altötting)Braugasthof Graminger WeißbräuFlugplatz AltöttingMörnbachtal (Inn)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt