Fasanerie Zweibrücken Wandertour


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 9.88km
Gehzeit: 02:29h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Diese Wanderrunde im Nordosten der rheinland-pfälzischen Stadt Zweibrücken bietet einen Mix aus Kulturhistorie und Waldspaziergang, der keine nennenswerten Anstrengungen von Ausflüglern verlangt. Innerhalb der insgesamt etwa zehn Kilometer Länge halten leichte Auf- und Abstiege den Körper auf Trab. Dazwischen lassen sich stärkende Pausen im Grünen oder im Restaurant einlegen, während der Alltag in den Hintergrund gerät. So lohnt es sich vor allem, genügend Zeit und Muße mitzubringen.

Natürlich sollte auch ein gut mit Verpflegung gefüllter Rucksack nicht fehlen, welcher Wanderer vor einem vorzeitigen Magenknurren bewahrt. Aufgrund der Schwierigkeit der Strecke ist keine besondere Ausrüstung vonnöten, auf den weichen Böden ist festes Schuhwerk allerdings ratsam. Die Führung über „Stock und Stein“ übernimmt am besten das GPS.

Vorher gilt es, das eigene Auto zu bemühen, um den Parkplatz an der Fasanerie beim früheren Lustschloss Tschifflik (heute Hotel Landschloss Fasanerie) zu erreichen. Eine direkte Anbindung an den ÖPNV besteht nicht. Wer nichts gegen einen kleinen Extra-Fußweg hat, kann jedoch ebenso diese Möglichkeit wählen.

Die ausgedehnte Parkanlage mit Wildrosengarten und mehr lassen wir erst einmal hinter uns, um sie am Ende voll auskosten zu können. Dafür bewegen wir uns nördlich auf Niederauerbach zu und stoßen in diesem Zuge auf die Mauerreste einer mutmaßlich mittelalterlichen Burg, deren genaue Herkunft aber unklar ist.

Mit einem kleineren Wasserlauf und später den Straßen schlängeln wir uns durch und schließlich wieder aus der Gemeinde heraus. Über Felder und Wiesen steuert der Pfad die Ortschaft Contwig an, die wir am Rand passieren und erneut den Schwarzbach queren.

Nun folgt ein lauschiger Wandel durch dichtes Baumgeflecht, inmitten dessen sich eine stärkende Rast aus dem Proviant auskosten lässt. Das ist zum Beispiel an der Hahnberghütte möglich, ehe zurück am Parkplatz eine Gaststätte lockt. Das hiesige Lustschloss trägt den Namen Tschifflik und ist im 18. Jahrhundert erbaut worden. Heute lediglich noch in spärlichen Resten erhalten, entschädigt uns der Wildrosengarten mit seinem zauberhaften Ambiente.

Bildnachweis: Von Wilrooij [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.42km
Gehzeit:
02:17h

Die Ziele des Zweibrücken-Wanderpfads scheinen zunächst klar erkennbar – tatsächlich handelt es sich aber gar nicht um ebenjene Bauwerke, sondern...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.35km
Gehzeit:
02:29h

Auf dem Zweibrücker Rosenweg bekommst du konzentriert die Ausflugsziele und Attraktionen der Stadt Zweibrücken zusammengefasst. Die Strecke ist...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.8km
Gehzeit:
02:29h

Diese Wanderstrecke bei Battweiler in Rheinland-Pfalz ist eine gute Wahl für Naturfreunde sowie Geschichts- und Mittelalterfans, die hier den Helden...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Fasanerie (Zweibrücken)Niederauerbach (Zweibrücken)ContwigHahnberghütteWildrosengarten (Zweibrücken)Schwarzbachtal (Blies)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt