Faistenauer Bärenweg (zur Bärenhöhle am Lidaun)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 33 Min.
Höhenmeter ca. ↑502m  ↓502m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Faistenau in der Fuschlseeregion im Salzkammergut liegt 14km östlich von Salzburg und ist mit 784m die höchstgelegene Gemeinde im Flachgau. Der Fuschelsee ist nordöstlich des Ortes. Wir wollen von Faistenau auf den bewaldeten Lidaunberg (1.237m) mit der Bärenhöhle, auf bärigen Tatzen quasi. 1878 wurde im Salzburger Land der letzte Bär erlegt. 2006 kam Bär Moritz aus dem oberösterreichischen Salzkammergut zu Besuch, was Faistenau auf die Idee brachte, einen wertungsfreien und informativen Bärenweg zur Bärenhöhle am Lidaun anzulegen.

Wo die Dorfstraße an die Hinterseestraße andockt, starten wir und nach rund 900m öffnet sich die Runde gegen den Uhrzeigersinn. Durch Wald und auf ausgebautem Wanderweg wandern wir aufwärts. Nach gesamt rund 4,5km sind wir auf dem Lidaun und genießen neben den Bäreninformationen den schönen Ausblick vom Gipfelkreuz.

Der Lidaunberg gehört zu den nördlichen Kalkalpen der Osterhorngruppe der Salzkammergutberge. Bei der Bärenhöhle ist auch ein Schnitzbaum, wo man sich verewigen darf. Die Fuschlseeregion hat für sich zwölf Glücksplätze ausgewiesen, an einem davon sind wir nun. In der gesamten Tourismusregion Salzkammergut fand man rund 200 Glücksplätze.

Mit der Forststraße gelangen wir nach Faistenau zurück. Bevor wir jetzt allerdings zum Ausgangsort wandern, suchen wir noch ein bisschen weiteres Glück im Ortskern. In dem steht eine sogenannte Tausendjährige Linde am Dorfplatz. Ob sie 1000 Lenze zählt, ist nicht gewiss. Ihr Stamm ist hohl und begehbar. Ihr Umfang kommt auf über 9m und ihre Höhe auf über 20m. Die Linde war Versammlungsort, hier fand sicher manches Stelldichein statt, auch wurden dort kleinere Schlichtungen vorgenommen.

Ein weiteres Denkmal in Faistenau ist die Kirche hl. Jakobus d.Ä. mit Wurzeln im 14. Jahrhundert. Sie schaut recht schmuck aus mit ihren dreifachgegliederten Zwiebelhelm. Würden wir von hier per Jakobistraße und Stegleitenstraße gen Südwesten wandern, kämen wir beim Vordersee am Almbach aus.

Bildnachweis: Von Burkhard Mücke [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Faistenau Lidaunberg Bärenhöhle (Faistenau)
Vgwort