Eisenach: Die 5 schönsten Wanderungen rund um die Lutherstadt Eisenach

Eisenach ist eine der Lutherstädte. Hier auf der Wartburg übersetzte Martin Luther die Bibel ins Deutsche und leitete damit tiefgreifende Änderungen in der Gesellschaft ein. Das ist auch der Grund, warum die Wartburg von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt worden ist. Kein Wunder, dass Eisenach ein beliebtes Ziel für Ausflugsgäste und Urlauber ist.

Landschaftlich gesehen hat Eisenach auch eine interessante Mischung zu bieten. Eisenach liegt nämlich zwischen dem Hainich – einem großen Waldgebiet, das sich nördlich erstreckt und als Nationalpark ausgewiesen ist – und dem Thüringer Wald südlich. Man kann in Eisenach also gut kulturelles Sightseeing mit naturnahem Wanderurlaub verbinden.

1. Rund um das UNESCO-Weltkulturerbe Wartburg

Die Wanderung erkundet das felsenreiche und waldreiche Umland um die Wartburg bei Eisenach. Daher ist die Rundtour eine perfekte Ergänzung zu einer Besichtigung der Wartburg in Eisenach. Es geht u.a. zur Sängerwiese, zur Eliashöhle und dem Jungfernloch.

Rundwanderung um die Wartburg, 15km, ca. 4 Stunden Gehzeit

2. Über den Herrenstieg zum Rennsteig

Der Eisenacher Herrenstieg führt über einen Höhenzug parallel zum Georgental. Am Ende des Herrenstiegs treffen wir in Clausberg auf den Rennsteig. Auf dem Weg haben wir nicht nur einen schönen Blick zur Wartburg, sondern kommen auch am Rabenstein, dem Hans-Sachs-Kopf und dem Siebenborn vorbei.

Rundwanderung Herrenstieg und Rennsteig, 12km, ca. 3 Stunden Gehzeit

3. Von der Hohen Sonne zum Schloss Wilhelmsthal

Die Hohe Sonne ist ein beliebter Rastplatz am Rennsteig. Hier beginnen wir die Wanderung, die uns über den Hirschstein und den Jägerhof zum Schloss Wilhelmsthal bringt. Das Schloss stammt aus dem 18. Jahrhundert. Im eigenen Konzertsaal führte Barock-Komponist Georg Philipp Telemann viele seiner Werke zum ersten Mal auf. Am Schloss wurde die Elte 1715 zu einem See aufgestaut. Damit gilt der Wilhelmsthaler See als älteste Talsperre Thüringens.

Rundwanderung zum Schloss Wilhelmsthal, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit

4. Ein Ausflug in den Nationalpark Hainich

Wer rund um Eisenach wandern will, sollte tunlichst den Hainich auf seinem Programm haben. Der Hainich ist das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet, das Deutschland hat. Seit 1997 sind weite Teile der Wälder als Nationalpark Hainich unter besonderem Schutz gestellt und 2011 erklärte die UNESCO die Wälder im Hainich zum Weltnaturerbe.

Rundwanderung in den Nationalpark Hainich, 21km, ca. 5 Stunden Gehzeit

5. Die Drachenschlucht: Der Wanderklassiker in Eisenach

Wer sträflicherweise nur einmal in seinem Leben nach Eisenach kommt, der muss zumindest diesen Weg gewandert sein: Man wandert vom Karlsplatz in Eisenach zur Sängerwiese und dann hinein in die Drachenschlucht, die an ihrer schmalsten Stelle nicht mal mehr einen Meter Breite hat. Dann kommt man bei der Hohen Sonne raus und wandert über die Schutzhütte Wilde Sau zurück nach Eisenach.

Rundwanderung Drachenschlucht und Hohe Sonne, 17km, ca. 4,5 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderempfehlung Wandertouren