Eferdinger G'schichtenweg (zum Schloss Starhemberg)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 2 km
Gehzeit o. Pause: 29 Min.
Höhenmeter ca. ↑28m  ↓28m
Donausteig-Runde Eferding Markierung Beschilderung

Eferding gilt als die drittälteste Stadt in Österreich. Hier vermischt sich die lebendige Geschichte mit fabelhaften Legenden. Der „Eferdinger G’schichtenweg“ erzählt von historischen Begebenheiten und wundersamen Fabelwesen und führt das zu einem entspannten Spaziergang durch die Stadt zusammen.

Die Nennung Eferdings im Nibelungenlied zeugt von der Bedeutung seines Ortes und seiner Kirche. Nicht unweit von Eferding befindet sich das Franziskanerkloster Pupping. Neben dem Kloster steht die ehemalige Klosterkirche und heutige Filialkirche der Pfarrkirche Hartkirchen.

Auf dem Stadtplatz gibt es die Möglichkeit, eine Pause für ein schnelles Eis oder eine Einkehr im Gasthaus einzulegen. Wer wissen will, was sich hinter den Geschichten um Eferding befindet, muss den Eferdinger G’schichtenweg mit 16 Stationen durch die Stadt gehen.

Eferdinger G’schichtenweg Wegbeschreibung

Der Eferdinger G’schichtenweg beginnt bei der Spitalkirche. Wer mit dem Auto anreist parkt am besten am Parkplatz Ost von Eferding. Bei der Spitalkirche warten die Wassergeschöpfe, der rote Turm und das Fernrohr auf junge Entdecker. Der Weg führt weiter über die Schmiedstraße, wo ein Rätselbrunnen dazu einlädt, sein Geheimnis zu lüften.

Geht man weiter zum Ennser Gassl, entdeckt man die Station 5 vom Eferdinger Gschichtenweg, den Davidzaun. Die Station 6 befindet sich auf dem Stadtplatz und stellt eine Brokat-Schleife dar. Nicht weit davon findet sich an der Gabelung Keplerstraße und Stephan-Fadinger-Straße, die nächste Station für die Familie. Die Station besteht aus einem Astrolabium, ein Gerät zur Winkelmessung am Himmel.

Hier kann man sich entscheiden, ob man hier bereits aufhören möchte, oder vorhat, den langen Weg zu gehen. Man folgt der Beschreibung zum Schloss Starhemberg, wo man über die Geschichte Eferdings erfährt. Von dort geht es weiter zum Kirchenplatz, dem Schaumburger Tor und dem mittleren Graben zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung. Dabei entdecken die Jüngsten die Spuren-Tafel, die magischen Mauer, die Rollen-Spiel-Burg, dem Gemüsestrudel und dem Bodenmosaik vorbei.

Im Sommer kann man den Geschichtenweg optimal mit einem Besuch im Eferdinger Freibad kombinieren.

Bildnachweis: Von Liberaler Humanist [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Donausteig-Runden Eferding Schloss Starhemberg Eferding
Vgwort